März 25, 2024

Die 12 besten Salesforce-Alternativen für dein CRM (2024)

Reading time about 16 min
salesforce alternativen

Wenn du schon einmal nach CRM-Systemen recherchiert hast, ist dir dabei vermutlich der Name Salesforce begegnet. Und das nicht ohne Grund: Das US-Unternehmen ist eine wahre Branchengröße und bezeichnet sich selbst als „Die Nr. 1 CRM Software”. Doch stimmt das auch?

Kommt darauf an. In diesem Artikel erklären wir, warum es sich lohnen kann, nach einer Salesforce-Alternative zu schauen. Außerdem stellen wir dir 12 CRM Softwares vor, die womöglich besser zu deinem Unternehmen passen.

Warum sollte ich mich nach einer Salesforce-Alternative umschauen?

Salesforce ist einer der bekanntesten Anbieter für CRM-Systeme. Mit der cloudbasierten Software kannst du deine Kundenbeziehungen von A bis Z verwalten und Vertrieb, Marketing und Kundenservice steuern. Das Salesforce CRM ist sehr umfangreich und bietet dir vielfältige Funktionen aus den Bereichen Kampagnenmanagement, Marketing Automation, Kontaktverwaltung, Datenanalyse und mehr.

Das Salesforce CRM also äußerst umfangreich und leistungsstark. Trotzdem kann es gerade für kleinere und mittlere Unternehmen Sinn machen, sich nach einer Salesforce-Alternative umzuschauen. Warum, schauen wir uns jetzt an.

Hoher Preis

Salesforce bietet einige – auf den ersten Blick – kostengünstige Tarife an. So bekommst du beispielsweise ein Basis-CRM für 25€/User/Monat. Dennoch solltest du beachten, dass hier wirklich nur die grundlegendsten Kontakt- und Lead-Management-Funktionen dabei sind. Prognosen oder Automatisierungen sind beispielsweise erst mit dem Professional-Tarif (80€/User/Monat) bzw. mit dem Enterprise-Tarif (165€/User/Monat) möglich. 

Möchtest du mit Salesforce außerdem E-Mail Marketing betreiben, benötigst du dafür die Marketing Cloud (ab 400€/Monat). Mit diesem Paket kannst du jedoch noch keine Workflows automatisieren und zum Beispiel E-Mails automatisiert verschicken – das geht erst mit der Marketing Cloud Account Engagement, für die du mindestens 1.250€ im Jahr ausgeben musst.

Um bestimmte Kundenservice- oder E-Commerce-Funktionen nutzen zu können, musst du ebenfalls das jeweils passende Paket hinzubuchen. So schießen die Preise für dein Salesforce CRM ganz schnell in die Höhe.

Hohe Komplexität

Wenn du dich für Salesforce entscheidest, solltest du nicht nur ein großes Budget mitbringen, sondern auch viel Zeit. Denn durch den großen Funktionsumfang ist die Software so komplex, dass es einige Zeit dauern wird, bis du und deine Mitarbeiter:innen sich in das System eingearbeitet haben. 

Um das CRM wirklich effizient nutzen zu können, bildest du am besten einen internen Salesforce-Profi aus oder ziehst einen externen Dienstleister hinzu, der deine Mitarbeitenden im Umgang mit Salesforce schulen kann – doch auch das kostet wieder Zeit und Geld. 

Außerdem kann es leicht passieren, dass du die Übersicht über alle verfügbaren Funktionen verlierst. Am Ende zahlst du also womöglich für Funktionen, die du gar nicht nutzt.

Eingeschränkte Benutzerfreundlichkeit

Die hohe Komplexität des Salesforce CRMs wirkt sich auch auf die Benutzerfreundlichkeit aus. Denn der große Funktionsanfang kann insbesondere Marketing-Neulinge schnell überfordern. Das kann nicht nur zu einer längeren Einarbeitungszeit führen, sondern auch zur Frustration deiner Mitarbeiter:innen. 

Eine Software mit einem geringerem Funktionsumfang, dafür aber mit einer intuitiven Benutzeroberfläche, macht vor allem für KMUs mehr Sinn.

Einen detaillierten Vergleich diverser CRM-Systeme findest du hier.

Die 12 besten Salesforce-Alternativen im Vergleich

Bevor du dir unsere 12 Salesforce-Alternativen im Detail anschaust, solltest du dir überlegen, welche Funktionen du von einem CRM erwartest. Denn wie bereits erwähnt, kannst du bei Salesforce zwischen einem klassischen Vertriebs-CRM (Sales Cloud), einer Marketing Software (Marketing Cloud), einer Kundenservicelösung (Service Cloud), einer Digital-Commerce-Plattform (Commerce Cloud) und vielem mehr wählen. Auf Wunsch kannst du auch alle Tools bündeln und eine komplette CRM-Suite (Customer 360) buchen.

Mach dir also bewusst, wonach du eigentlich suchst: Benötigst du nur ein Vertriebs-CRM oder wünscht du dir eine All-in-One-Lösung, die du für Marketing, Vertrieb, Kundenservice und mehr einsetzen kannst? 

Folgende Tabelle gibt dir einen kurzen Überblick, was mit Salesforce bzw. unseren 12 Salesforce-Alternativen möglich ist:

AnbieterVertriebs-CRME-Mail Marketing (integriertes Tool)dauerhaft kostenlose Versiongünstigster Bezahltarif ab*Trustpilot-Bewertung
Salesforce25€ (Sales Cloud)1,3
Brevo19€4,2
HubSpot15€2,8
Zendesk19€ (Sell)1,7
Zoho14€ (CRM)4,4
Freshworks15€ (FreshSales)3,6
Microsoft Dynamics 365 65,50€ (Sales)1,4
Insightly$293,2
Sugar CRMauf Anfrage2,5
Monday9€3,2
Pipedrive21,90€4,5
Keap$1592,4
SAPauf Anfrage2,9

* bei monatlicher Abrechnung (sofern verfügbar)


Und so schneiden die Salesforce-Alternativen im Detailvergleich ab:

Brevo

Brevo, ehemals Sendinblue, ist eine komplette CRM-Suite, mit der du Kundenbeziehungen per E-Mail, SMS, Chat, WhatsApp und mehr aufbauen kannst. Mit der Software erstellst du im Handumdrehen Marketing E-Mails, Landingpages, Facebook Ads, Web-Push-Nachrichten und vieles mehr. Außerdem kannst du in Echtzeit mit deinen Kund:innen in Kontakt treten, zum Beispiel via Live Chat oder Chatbot.

Mit der integrierten Sales-Plattform behältst du darüber hinaus den Überblick über deine Leads und Deals und optimierst deinen kompletten Verkaufsprozess. Du kannst damit deine Sales Pipeline verwalten, Aufgaben automatisieren, Termine mit Leads buchen und vieles mehr. 

Und das Beste: Brevo ist ISO 27001:2013-zertifiziert und hostet seine Daten in Deutschland und der EU. Die Software ist also komplett DSGVO-konform.


Deshalb ist Brevo eine gute Salesforce-Alternative:

  • Besseres Preis-Leistungs-Verhältnis: Bei Brevo bekommst du jede Menge CRM- und Marketing-Funktionen zu einem günstigen Preis. Für nur 19€/Monat kannst du bis zu 20.000 E-Mails verschicken, Marketing-Automatisierungen einrichten, Live Chats führen und mehr. Viele Funktionen – darunter die Sales-Plattform – kannst du sogar kostenlos nutzen. Zur Erinnerung: Bei Salesforce kostet allein der Versand automatisierter E-Mail-Nachrichten an bis zu 10.000 Kontakte 1.250€ (oder mehr)!
  • Einfache Benutzeroberfläche: Brevo richtet sich nicht nur an große, sondern auch an kleine und mittlere Unternehmen. Die Software ist dadurch auch für Einsteiger:innen einfach zu bedienen.

HubSpot

screenshot der salesforce alternative hubspot

Die nächste Salesforce-Alternative in unserem Vergleich ist das HubSpot CRM. Ähnlich wie bei Salesforce gibt es auch bei HubSpot verschiedene Tools, die sich jeweils auf einen Kernbereich spezialisieren. Dazu zählen der Marketing Hub, der Sales Hub, der Service Hub, der CMS Hub und der Operations Hub. Natürlich kannst du auch bei HubSpot die einzelnen Lösungen bündeln. Dadurch erhältst du ein leistungsstarkes CRM-System.

Je nachdem, für welche Tools du dich entscheidest, kannst du mit HubSpot E-Mail Marketing betreiben, Leads verwalten, Landingpages erstellen, Live Chats einrichten und mehr. 

Deshalb ist HubSpot eine gute Salesforce-Alternative:

  • Geringere Kosten: Die Tarife von HubSpot sind überwiegend günstiger als die von Salesforce. Außerdem kannst du HubSpot dauerhaft kostenlos nutzen; Salesforce bietet lediglich eine kostenfreie 30-Tage-Testversion an.
  • Einfache Benutzeroberfläche: HubSpot ist trotz seines großen Funktionsumfangs recht einfach zu bedienen.

Auch interessant: So schneidet der Anbieter im Vergleich mit 10 HubSpot-Alternativen ab.

Zendesk

screenshot der salesforce alternative zendesk

Zendesk ist eine CRM-Lösung, die neben zahlreichen Funktionen für den Kundenservice auch ein Vertriebs-CRM beinhaltet. Mit Zendesk Sell können Vertriebsteams Leads generieren, verwalten und bewerten, Aufgaben erstellen und Anrufe tätigen. Außerdem lassen sich bestimmte Abläufe automatisieren.

Wenn du dich vor allem für eine Alternative zur Salesforce Service Cloud interessierst, dann solltest du dir die Zendesk Suite näher anschauen. Darin enthalten sind unter anderem ein Ticket-System, eine Wissensdatenbank und Chatbots.

Eine integrierte E-Mail Marketing Software gibt es bei Zendesk nicht; du kannst jedoch per Plugin ein Newsletter Tool wie z.B. Mailchimp mit der Anwendung verknüpfen.

Deshalb ist Zendesk eine gute Salesforce-Alternative:

  • Kundenservice-Funktionen: Zendesk ist im Kern eine Kundenservice-Lösung und hat in diesem Bereich viele ausgefeilte Funktionen zu bieten.

Zoho 

screenshot der salesforce alternative zoho

Mit der Salesforce-Alternative Zoho kannst du auf Wunsch dein komplettes Customer Relationship Management verwalten. Denn für jede Phase der Customer Journey hat Zoho ein passendes Tool parat. Am beliebtesten dürfte jedoch das Zoho CRM sein. Damit kannst du Sales Pipelines erstellen, Leads bewerten, Mitarbeitenden Aufgaben zuweisen, Massen-Mails versenden und mehr. Für kleine Unternehmen bietet Zoho ein eigenes CRM namens Bigin an.

Darüber hinaus kannst du dein CRM mit Zoho Campaigns (E-Mail Marketing Tool), Zoho Bookings (Terminbuchungssystem), Zoho Forms (Tool zur Formularerstellung) und vielen weiteren Produkten erweitern.

Deshalb ist Zoho eine gute Salesforce-Alternative:

  • Großer Funktionsumfang: Zoho bietet eine riesige Produktpalette an – darunter gleich zwei CRM Tools.
  • Geringe Kosten: Viele Zoho-Anwendungen kannst du völlig kostenlos nutzen. Und auch der Einstiegspreis für das Zoho CRM ist mit 14€ sehr günstig.

Freshworks

screenshot der salesforce alternative freshworks

Auch bei der Salesforce-Alternative Freshworks hast du die Wahl zwischen einem CRM (Freshsales), einer Marketing-Lösung (Freshmarketer), einer Helpdesk Software (Freshservice) und vielen weiteren Tools. 

Das CRM-System Freshsales bietet dir grundlegende Funktionen rund um die Kontaktverwaltung und das Pipeline Management. Außerdem kannst du deiner Website ein Live Chat Widget hinzufügen und sogar Anrufe über das Tool tätigen. In den höheren Tarifen ist außerdem ein KI-Tool mit dabei, das dir dabei hilft, Leads zu bewerten und Deals noch schneller abzuschließen.


Deshalb ist Freshworks eine gute Salesforce-Alternative:

  • Geringere Kosten: Du kannst fast alle Freshworks Tools dauerhaft kostenlos nutzen. Auch die fortgeschritteneren Bezahlversionen haben einen günstigen Einstiegspreis; bei Freshsales geht es ab 18€ los (bei jährlicher Abrechnung)


Microsoft Dynamics 365

screenshot der salesforce alternative microsoft

Auch der Tech-Riese Microsoft bietet mit Microsoft Dynamics 365 ein umfangreiches CRM und ist damit eine würdige Salesforce-Alternative. Wie bei den meisten Anbietern in unserem Vergleich kannst du dir auch bei Microsoft ein CRM nach dem Baukastensystem selbst zusammenstellen. 

Für die Verwaltung deines Vertriebsprozesses steht dir Dynamics 365 Sales zur Verfügung, für E-Mail Marketing, Automatisierungen und Co. Dynamics 365 Marketing und für die Optimierung deines Kundenservices Dynamics 365 Customer Service. Darüber hinaus gibt es noch etliche weitere Tools, die du deinem CRM hinzufügen kannst.


Deshalb ist Microsoft Dynamics 365 eine gute Salesforce-Alternative:

  • Großer Funktionsumfang: Microsoft Dynamics 365 ist ähnlich umfangreich wie Salesforce. Wenn du nicht auf fortgeschrittene Funktionen (z.B. KI) verzichten willst, könnte die Software eine gute Alternative für dich sein.
  • Integration mit anderen Microsoft-Produkten: Wenn du bereits Microsoft-Produkte wie Outlook, Teams oder OneNote nutzt, kannst du diese ganz einfach mit dem CRM verknüpfen und profitierst von einer gewohnten Benutzeroberfläche.

Insightly

screenshot der salesforce alternative insightly

Kleine Unternehmen aufgepasst: Die CRM Software Insightly hat sich auf die Bedürfnisse ebendieser spezialisiert und bietet Zugang zu vielen wichtigen CRM-Funktionen, darunter einer Vertriebs-Pipeline, einer Kontaktdatenbank und einfachen Automatisierungen. Außerdem bekommst du mit Insightly zahlreiche Funktionen rund ums Projektmanagement.

Eine professionelle Marketing Software samt E-Mail, Landingpage und Journey Builder kannst du bei Bedarf dazubuchen, genauso wie das Insightly Service-Paket für deinen Kundensupport. Wenn dir das nicht reicht, kannst du zusätzlich aus über 2.000 Drittanbieter-Plugins auswählen. 


Deshalb ist Insightly eine gute Salesforce-Alternative:

  • Übersichtliche Funktionen: Insightly ist weniger umfangreich als Salesforce, dafür aber übersichtlicher und einfacher zu bedienen. Vor allem für Start-ups und Marketing-Einsteiger:innen dürfte das von Vorteil sein.
  • Projektmanagement-Features: Wie bereits erwähnt, kannst du Insightly nicht nur für dein Lead-, sondern auch für dein Projektmanagement nutzen.

Du suchst nach einem CRM-System speziell für kleine Unternehmen? Dann findest du diesen Vergleichsartikel vielleicht nützlich.

SugarCRM

screenshot der salesforce alternative sugarcrm

Kontakte verwalten, Leads verfolgen und betreuen, Vertriebsprognosen erstellen: All das und mehr hat die Salesforce-Alternative SugarCRM zu bieten. Darüber hinaus lassen sich mit der Software des US-Anbieters E-Mail-Marketing-Kampagnen verschicken sowie Landingpages und Online-Formulare gestalten. Du hast sogar die Option, Umfragen mit dem Tool zu erstellen und diese zum Beispiel auf deiner Website einzubauen.

Bei SugarCRM stehen dir drei Produkte zur Auswahl: Sugar Market, Sugar Sell und Sugar Serve. Auch interessant: Die integrierte KI-Lösung namens Sugar Predict, die dir eine Sentimentsanalyse deiner Zielgruppe liefern und Verkaufschancen vorhersagen kann.

Deshalb ist SugarCRM eine gute Salesforce-Alternative:

  • Übersichtliche Produktpalette: Bei SugarCRM gibt es jeweils ein Tool für Marketing, Vertrieb und Kundenservice. Damit ist die Software übersichtlicher als manch anderer Anbieter, bei dem du vor lauter Funktionen und möglichen Ergänzungen leicht den Überblick verlierst.

Monday.com

screenshot der salesforce alternative monday

Mit dem CRM vom Anbieter Monday erhältst du neben klassischen Sales-CRM-Funktionen wie anpassbare Dashboards, Pipelines, Massen-Mails, Lead-Erfassung und -Import auch zahlreiche Funktionen aus dem Bereich Projektmanagement. Erstelle Projekte und Aufgaben, verwalte deine Ressourcen und richte Automatisierungen ein, um deine Arbeitsabläufe noch effizienter zu gestalten. 

Einen klassischen E-Mail Editor, in dem du E-Mail-Kampagnen gestalten kannst, gibt es zwar nicht; du kannst jedoch externe Newsletter Softwares integrieren.

Deshalb ist Monday eine gute Salesforce-Alternative:

  • Günstiger Einstiegspreis: Monday kannst du bereits ab 0€ nutzen; das günstigste Bezahlpaket gibt es für 8€/User/Monat.
  • Projektmanagement-Funktionen: Monday könnte eine gute Salesforce-Alternative für dich sein, wenn du mit deiner CRM Software auch Projekte planen willst. 

Pipedrive

screenshot der salesforce alternative pipedrive

Wenn du vor allem Wert auf eine übersichtliche und visuell ansprechende Sales Pipeline legst, könnte Pipedrive zu dir passen. Die Salesforce-Alternative bietet dir unverzichtbare CRM-Funktionen rund um die Verwaltung und Betreuung von Leads und Kontakten. Nützliche Zusatzfunktionen wie ein KI-Vertriebsassistent, der deinem Sales Team Handlungsempfehlungen gibt, ein Terminbuchungs-Tool sowie die Option, Umsatzprognosen zu erstellen, runden das Angebot ab.

Zwar kannst du über Pipedrive auch professionelle Marketing Mails gestalten, versenden und automatisieren; jedoch brauchst du dafür das kostenpflichtige Campaigns Add-on.


Deshalb ist Pipedrive eine gute Salesforce-Alternative:

  • Nutzerfreundlichkeit: Das Interface von Pipedrive – allen voran die Vertriebs-Pipeline – ist intuitiv und nutzerfreundlich.

Wenn du dich in erster Linie für eine Software mit Lead-Management-Funktionen interessierst, hilft dir dieser Vergleichsartikel bei der Suche.

Keap

screenshot der salesforce alternative keap

Die vorletzte Salesforce-Alternative in unserem Vergleich richtet sich wieder an KMUs: Keap bündelt diverse Sales- und Marketing-Funktionen auf einer einzigen Plattform. Die Option, einzelne Schwerpunkte zu setzen, gibt es hier nicht – du hast lediglich die Wahl zwischen Keap Pro und den umfangreichen Paketen Keap Max und Keap Classic.

Mit der CRM Software des US-Anbieters kannst du Marketing E-Mails verschicken, Automatisierungen einrichten, Landingpages gestalten, deine Kund:innen Termine mit dir vereinbaren lassen und SMS verschicken. Sogar Zahlungen lassen sich über die Plattform abwickeln.


Deshalb ist Keap eine gute Salesforce-Alternative:

  • All-in-One-Lösung: Bei Keap musst du dich nicht zwischen verschiedenen Paketen entscheiden. Alle Pakete enthalten sowohl CRM- als auch Marketing-Funktionen. 
  • Support: Die Einrichtung ist bei Keap kostenlos; außerdem steht dir in allen kostenpflichtigen Tarifen ein (englischsprachiger) Telefon-Support zur Verfügung.

SAP CRM 

screenshot der salesforce alternative sap

Der letzte Anbieter in unserem Vergleich steht Salesforce in nichts nach – auch, was den Ruf als eine der leistungsstärksten CRM-Systeme angeht: Die Rede ist von SAP. Ähnlich wie bei Salesforce hast du auch bei SAP die Wahl zwischen einer Sales Cloud, einer Commerce Cloud, einer Service Cloud und weiteren Produkten. In Kombination ergeben die diversen Funktionen eine starke CRM-Plattform.

Von einfachen CRM- und Marketing-Funktionen rund um das Kontaktmanagement und die Lead-Generierung bis hin zu ausgefeilten Analysen und Vorhersagen bekommst du bei SAP alles, was du brauchst, um deine Geschäftsprozesse einfacher und effizienter zu gestalten. 


Deshalb ist SAP eine gute Salesforce-Alternative:

  • Großer Funktionsumfang: SAP hat einen ähnlich großen Funktionsumfang wie Salesforce. Auf fortgeschrittene Features musst du bei dieser Salesforce-Alternative also nicht verzichten.
  • Integration mit anderen SAP-Produkten: Wenn du bereits andere SAP-Anwendungen nutzt – zum Beispiel das SAP ERP – kannst du diese nahtlos mit dem CRM verbinden. Das erleichtert den Datenaustausch.

Checkliste: So findest du die passende Salesforce-Alternative

Salesforce ist ohne Zweifel eines der stärksten CRM-Systeme auf dem Markt. Dennoch steht die Software nicht außer Konkurrenz: Es gibt mittlerweile viele verschiedene Salesforce-Alternativen, die für dein Unternehmen womöglich besser geeignet sind. 

Bei der Wahl der passenden Software hilft dir die folgende Checkliste

  • Funktionen: Mach dir klar, welche CRM-Strategie du verfolgst und was du mit deiner Software alles machen willst. Benötigst du vorwiegend ein CRM für deinen Vertrieb, oder möchtest du zusätzlich von Marketing- und Kundenservice-Funktionen Gebrauch machen? Eine All-in-One-Plattform hat den Vorteil, dass du nicht ständig zwischen verschiedenen Tools hin- und her wechseln musst.
  • Kosten: Natürlich muss dein CRM auch in dein Budget passen. Schau beim Vergleich der Salesforce-Alternativen jedoch nicht nur auf den monatlichen Preis, sondern auch auf das Preismodell: Gibt es eine Onboarding-Gebühr? Rechnet der Anbieter nach Anzahl deiner Kontakte ab? Und müssen bestimmte Funktionen womöglich als kostepflichtige Add-ons hinzu gebucht werden?
  • Benutzerfreundlichkeit: Einer der häufigsten Gründe, warum sich Unternehmen nach einer Salesforce-Alternative umschauen, ist die mangelnde Benutzerfreundlichkeit der Software. Achte bei der Wahl deines Tools also darauf, dass es intuitiv zu bedienen ist und dich nicht überfordert.
  • Integrationen: Dein CRM ist dann besonders leistungsstark, wenn du externe Programme damit verknüpfen kannst – z.B. Gmail, Microsoft Office, Slack oder Zapier. Stelle sicher, dass deine Software entsprechende Plugins zur Verfügung stellt.
  • Skalierbarkeit: Dieser Punkt ist vor allem für KMUs nicht zu unterschätzen. Dein CRM-System sollte in der Lage sein, mit dir mitzuwachsen – es sollte also verschiedene Tarife geben, für den Fall, dass sich deine Ansprüche ändern. Stelle außerdem sicher, dass du für eine höhere Anzahl an Kontakten kein Vermögen zahlen musst.
  • Datenschutz: Last but not least solltest du dir anschauen, welche Datenschutzvorkehrungen der Anbieter deiner Wahl hinsichtlich der DSGVO trifft. Auf der sicheren Seite bist du in der Regel mit einem europäischen Anbieter, der Kundendaten auf EU-Servern speichert.

Fazit: Welche CRM Software darf es sein? 

Wie du siehst, musst du dich nicht unbedingt für Salesforce entscheiden, wenn du nach einer leistungsstarken CRM Software suchst. Je nachdem, welche Ziele und Bedürfnisse du hast, könnte eine unserer Salesforce-Alternativen besser zu dir passen. Denn Hand aufs Herz: Salesforce ist zwar umfangreich, aber dadurch auch komplex und vergleichsweise teuer

Damit dir die Entscheidung leichter fällt, solltest du zunächst deine Ansprüche an das Tool sowie dein Budget definieren. Außerdem empfehlen wir dir, das CRM deiner Wahl für einige Zeit zu testen. Die meisten unserer Salesforce-Alternativen bieten dir dafür kostenlose Testversionen an; einige, wie z.B. Brevo, sogar dauerhaft kostenlose Versionen.

Wie wäre es zum Anfang mit einem kostenlosen Brevo Account? Registriere dich noch heute und bring dein Customer Relationship Management aufs nächste Level!

Ready to grow with Brevo?

Get the tools you need to reach your customers and grow your business.

Sign up free