März 1, 2024

Die 8 besten WordPress Newsletter Plugins im Vergleich (2024)

Lesezeit ungefähr 18 min

Keine Frage, WordPress ist heute eines der beliebtesten und meistgenutzten Content Management Systeme im Internet, und die E-Mail wiederum gilt als der effektivste Marketing-Kanal. Da liegt es natürlich nahe, beides zusammenführen, um durch Plugins die Vermarktung von Websites per Newsletter so einfach und effizient wie möglich zu machen.

Doch was genau leisten diese Plugins? Was kosten sie? Und welches ist das beste?

In diesem Artikel stellen wir dir 8 Plugins vor, mit denen du ganz einfach WordPress Newsletter einrichten kannst.

Zwei Arten von WordPress Newsletter Plugins

Newsletter Plugins für WordPress gibt es in vielen Varianten mit unterschiedlichem Funktionsumfang. Zum grundlegenden Verständnis ist es zuerst einmal sinnvoll, diese Plugins in zwei Kategorien einzuteilen:

  • Alleinstehende Plugins auf Basis der E-Mail-Funktion von WordPress
  • Plugins für die Nutzung professioneller Newsletter-Dienste (Drittanbieter) mit umfassendem Funktionsumfang

E-Mails direkt per WordPress versenden?

Die WordPress-Installation kann selbst E-Mails generieren und versenden. Im Prinzip kannst du diese Möglichkeit nutzen, um direkt aus dem WordPress Backend heraus Newsletter einzurichten und zu verschicken, ohne einen zusätzlichen Dienstleister in Anspruch nehmen zu müssen.

Aber: Für die meisten Website-Betreiber:innen ist das wenig sinnvoll. Denn zu erfolgreichem E-Mail Marketing gehört viel mehr als nur der bloße Versand von E-Mails: Die Verwaltung deiner Kontaktlisten, Prozesse für An- und Abmeldung, die Gestaltung von E-Mails zu verschiedenen Zwecken, Segmentierung, Personalisierung, A/B-Tests, Automatisierung, Analytics und mehr.

Die wenigsten verfügen über die nötigen IT-Ressourcen, um selbst ein System auf die Beine zu stellen, das all dies leistet – und irgendwann sind auch WordPress Plugins am Ende ihrer Möglichkeiten angekommen.

Passend zum Thema: So erstellst du deine Mailingliste und sammelst E-Mail-Adressen.

Setze auf ein professionelles E-Mail Marketing Tool

Für die meisten Website-Betreiber:innen, die einen Newsletter anbieten wollen, empfiehlt es sich, lieber auf einen umfassenden E-Mail Marketing Service mit WordPress Plugin zu setzen. Denn diese Plattformen sind darauf optimiert, auch für Menschen ohne technische Expertise leicht nutzbar zu sein und gleichzeitig alle wichtigen Funktionen für effektives E-Mail Marketing zur Verfügung zu stellen.

Preislich sind sie in der Regel nach Anzahl der verschickten E-Mails und/oder Empfänger:innen gestaffelt, sodass du bei kleineren Kontaktlisten wenig oder gar nichts dafür bezahlst. Brevo beispielsweise kannst du für bis zu 300 E-Mails pro Tag kostenlos nutzen – und unbegrenzt viele Kontakte speichern.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass für kommerzielle E-Mails einige rechtliche Vorschriften gelten – nicht zuletzt die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der EU. Ein professionelles Newsletter-System sorgt dafür, dass dein E-Mail Marketing rechtskonform ist und dir keine teuren Abmahnungen drohen.

Aber welches Plugin eignet sich nun am besten zum Einrichten eines WordPress Newsletters?

WordPress Newsletter einrichten: Die 8 besten Plugins

Die Entscheidung für einen professionellen E-Mail-Marketing-Anbieter ist bereits der erste Schritt Richtung erfolgreiches Online Marketing.

Im Folgenden haben wir dir die Vor- und Nachteile der 8 beliebtesten WordPress Newsletter Plugins zusammengefasst.

Brevo

Brevos CRM-Suite mit integrierter Newsletter Software bringt alles mit, was du für professionelles E-Mail Marketing brauchst. Von DSGVO-konformen Anmeldeformularen über Kontaktlisten mit Segmentierungsfunktion, Kampagnenerstellung per Drag-and-Drop, Newsletter-Vorlagen und Editor, Personalisierung, Versandzeitoptimierung, Marketing Automation (z.B. Autoresponder) und Transaktions-E-Mails bis hin zu Analytics-Funktionen für die Auswertung deiner Kampagnenleistung.

Mit einem kostenlosen Brevo Account kannst du 300 E-Mails pro Tag an unbegrenzt viele Kontakte verschicken und erweiterte Funktionen wie Segmentierung, Live Chat und E-Mail-Vorlagen nutzen.

Doch was genau leistet das WordPress Plugin dabei? Ganz einfach: Mithilfe des Plugins kannst du direkt im Admin-Bereich von WordPress bequem und flexibel Anmeldeformulare für deinen Newsletter einrichten und mittels Shortcodes auf deinen WordPress-Seiten platzieren.

Die Daten gelangen dann automatisch in deine Kontaktlisten bei Brevo, wo du den vielseitigen, benutzerfreundlichen Editor nutzen kannst, um deine E-Mails zu gestalten. Nach dem Versand stehen dir in WordPress außerdem Analytics-Daten zur Auswertung deiner E-Mail-Kampagne zur Verfügung.

Wusstest du schon? Du kannst das WordPress Plugin von Brevo auch dafür nutzen, CRM zu betreiben und per Live Chat mit deinen Website-Besucher:innen zu kommunizieren.

rapidmail

Rapidmail ist eine Plattform, die sich ganz auf das E-Mail Marketing konzentriert. Damit kannst du Kontaktlisten pflegen, Newsletter versenden und deine Kampagnen auswerten. Das WordPress Plugin ermöglicht die Erstellung und Platzierung von Anmeldeformularen. Ein interessantes Extra ist die Option, über Blog-Kommentare Abonnent:innen zu gewinnen. Dafür fehlt die Analytics-Funktion, wie sie Brevo bietet.

Ein weiterer Nachteil ist, dass das rapidmail Plugin nur für Mailings an bis zu 10 Empfänger:innen dauerhaft kostenlos ist. Der Einstiegspreis für bis zu 500 Kontakte liegt bei 15 Euro im Monat.

MailPoet

Die Besonderheit von MailPoet ist, dass sich der Newsletter Service ganz auf WordPress spezialisiert hat. So bietet das WordPress Plugin von MailPoet die Möglichkeit, Newsletter direkt im Admin-Bereich von WordPress zu erstellen.

Nach Installation des Plugins findest du dort einen Drag-and-Drop Editor, mit dem du auch direkt auf Inhalte deiner WordPress-Mediathek zugreifen kannst. Wie ähnliche Services stellt auch das Plugin MailPoet einige Design-Vorlagen zur Verfügung, sodass du bei der Gestaltung deiner E-Mails nicht bei null anfangen musst. Dazu kommt eine Integration für WooCommerce mit E-Commerce-Funktionen, die für Online-Shop-Betreiber:innen interessant sein dürfte. Im Zweifel ist allerdings der Funktionsumfang bei einem umfassenden Marketing Tool mit eigenem Interface größer.

Icegram

Auch Icegram Express erlaubt es dir, Newsletter über WordPress zu versenden – und zwar ohne, dass du dir einen Account bei einem Drittanbieter erstellen musst. Du kannst bei Icegram per Drag-and-Drop Editor E-Mails erstellen und auf vorgefertigte Templates zurückgreifen.

Zusätzlich hast du mit dem Plugin die Möglichkeit, Anmeldeformulare zu erstellen und Autoresponder sowie einfache Automatisierungen einzurichten. Letztere sind jedoch erst mit dem teuersten Tarif ($229/Jahr) möglich. Auch bestimmte Sicherheits-Features (Spammer Blacklist, Single/Double Opt-in) sind erst in den kostenpflichtigen Tarifen dabei.

The Newsletter Plugin

The Newsletter Plugin, auch einfach „Newsletter“ genannt, ist ein Newsletter Plugin für WordPress, mit dem du direkt in WordPress über einen nutzerfreundlichen Editor Newsletter einrichten und versenden kannst – und das kostenlos und unbegrenzt. Wie ist das möglich? Ganz einfach, die kostenlose Variante ist eine Art Lite-Version. Den vollen Funktionsumfang gibt es mit einem Paket von Add-ons, das für bis zu drei Websites 79 Euro im Jahr und für unbegrenzte Websites 269 Euro im Jahr kostet.

Aber unbegrenzte E-Mails an unbegrenzte Kontakte, und dazu ein WordPress Plugin mit Newsletter Editor und (eingeschränkter) Analytics-Funktion – das ist beeindruckend für eine Lite-Version. Allerdings müsstest du bei The Newsletter Plugin ohne deutsche Benutzeroberfläche auskommen.

GetResponse

GetResponse ist eine Plattform für E-Mail Marketing, die in Verbindung damit auch einen Website Builder und weitere Produkte wie Tools für Live Chat, Webinare, Anzeigen, Push-Benachrichtigungen und SMS Marketing anbietet. In der Newsletter Software sind alle wichtigen Funktionen wie Segmentierung, Automation und Reporting enthalten.

Das WordPress Plugin beschränkt sich allerdings auf die Erstellung und Platzierung von Anmeldeformularen, die dann automatisch die eingegebenen Daten an die Kontaktlisten bei GetResponse weiterleiten. Ein direkt in WordPress nutzbarer Newsletter Editor ist nicht dabei.

Mailster

Mailster ist ein leistungsstarker Newsletter Service, der ähnlich wie MailPoet ganz auf die WordPress-Integration spezialisiert ist. Auch mit Mailster erhältst du eine Benutzeroberfläche für das E-Mail Marketing direkt im Admin-Bereich von WordPress, einschließlich E-Mail Editor und Analytics. Erweiterte Funktionen wie Segmentierung, A/B-Testing, Automation und vieles mehr sind ebenfalls an Bord.

Etwas Besonderes ist hier ein Preismodell, das du bei kaum einem anderen Anbieter findest. Ein kostenloses Paket gibt es nicht – doch dafür zahlst du nur ein einziges Mal 79 US-Dollar, als würdest du eine Software kaufen. Dann kannst du den Service unbegrenzt für eine Domain nutzen. Ein persönlicher Support sowie Updates stehen dir jedoch nur ein Jahr lang zur Verfügung; möchtest du darauf nicht verzichten, musst du nach einem Jahr erneut zahlen. Wer auf einen Testlauf vor der Investition nicht verzichten will, kann die 14-tägige Geld-zurück-Garantie in Anspruch nehmen.

Mailchimp

Auch Mailchimp gehört zu den bekannten Größen im Bereich Newsletter Marketing, hat aber Ambitionen darüber hinaus und bietet auch Tools für beispielsweise Website- und Anzeigen-Erstellung an. Im Kern jedoch findest du hier ein solides, seit langem etabliertes Newsletter Tool mit vollem Funktionsumfang, das sicher in die engere Auswahl gehört.

Die WordPress-Integration von Mailchimp ist kein Plugin, sondern der sogenannte WordPress Block. Dies ist im Grunde ein Widget, das eine bequeme Platzierung eines Anmeldeformulars für einen Mailchimp-Newsletter in WordPress ermöglicht. Bei WordPress.org ist dieser Block standardmäßig verfügbar, bei eigenen Installationen ist er im Jetpack Plugin enthalten.

Damit ist der Einbau bequem – aber der Funktionsumfang auch entsprechend begrenzt. Diese Integration umfasst tatsächlich nur ein schlichtes Anmeldeformular; alle anderen Schritte des E-Mail Marketings finden direkt bei Mailchimp statt.

Außerdem gibt es hier ein Fragezeichen beim Datenschutz. Mailchimp sichert DSGVO-Konformität zu, bewegt sich mit seinem Server-Standort USA jedoch in einer Grauzone. Dies hat schon einmal zu rechtlichen Problemen für ein Unternehmen geführt, das Mailchimp genutzt hat.

Das heißt nicht, dass die Nutzung des Dienstes nicht rechtskonform wäre, doch es gibt rechtliche Unklarheiten. Im Zweifel ist ein Anbieter mit Server-Standort in der EU die sicherere Wahl.

Immer auf der sicheren Seite: So erstellst du im Handumdrehen DSGVO-konforme Newsletter-Anmeldeformulare.

WordPress Newsletter Plugins im Preisvergleich

Alles auf einen Blick: In der folgenden Tabelle haben wir für dich die Preise der unterschiedlichen WordPress Plugins verglichen. Die gute Nachricht für alle Marketer, die nicht viel Geld ausgeben wollen: Die meisten Newsletter-Anbieter bieten bereits kostenlose Pakete an. Noch günstiger kann der Einstieg ins E-Mail Marketing also nicht sein.

Wie du bereits im vorherigen Abschnitt gelesen hast, ist Newsletter Tool jedoch nicht gleich Newsletter Tool. Bei der Suche nach dem richtigen Plugin solltest du dir immer überlegen, was für dich und dein Unternehmen wichtig ist. Möchtest du lieber ein Newsletter Plugin mit einer deutschsprachigen Benutzeroberfläche? Dann solltest du deine Wahl danach richten.

Bist du auf der Suche nach einem WordPress Plugin, das ein günstiges Einstiegspaket hat? Beachte hier, dass einige Anbieter mit günstigen Einstiegspaketen locken, der Preis sich aber oft auf eine sehr geringe Kontaktanzahl bezieht. Beginnt deine Kontaktliste zu wachsen, kann es schnell sehr teuer für dich werden.

Brevo hingegen rechnet nicht nach der Größe deiner E-Mail-Liste ab, sondern immer basierend auf der Anzahl deiner tatsächlich verschickten E-Mails. So kannst du für gerade einmal 19€ im Monat bis zu 20.000 E-Mails versenden und eine unbegrenzte Anzahl an Kontakten speichern. Besonders für Einsteiger:innen und Unternehmen, die schnell wachsen wollen, ist dieses Angebot unschlagbar.

Kostenloses PaketGünstigstes AboDSGVO-konformDeutschsprachige Nutzeroberfläche
BrevoBis zu 300 E-Mails / Tag an unbegrenzte Kontakte19 € / Monat für 20.000 E-Mails
rapidmailBis max. 10 Empfänger:innen15 € / Monat für unbegrenzte E-Mails an 500 Kontakte (alternativ: Abrechnung pro Versand)
MailPoet5.000 E-Mails an bis zu 1.000 Kontakte10 € / Monat für unbegrenzte E-Mails an 500 KontakteX
IcegramUnbegrenzte E-Mails an unbegrenzte Kontakte$ 129 / Jahr ? X
The Newsletter PluginUnbegrenzte E-Mails an unbegrenzte Kontakte79 € / Jahr für alle Add-onsX
GetResponse2.500 E-Mails / Monat an bis zu 500 Kontakte16 € / Monat für unbegrenzte E-Mails an 1.000 Kontakte
MailsterX79$ einmalig für unbegrenzte E-Mails an unbegrenzte Kontakte + 1 Jahr lang Support und Updates X
MailchimpBis zu 1.000 E-Mails / Monat an bis zu 500 Kontakte$13 / Monat für bis zu 5.000 E-Mails an bis zu 500 Kontakte? X

Mailchimp, Mailjet und Co.: Welche Newsletter Software passt am besten zu dir? In diesem Vergleich findest du es heraus.

Preise basierend auf dem günstigsten verfügbaren Tarif bei monatlicher Abrechnung. Stand: 01. März 2024.

So richtest du dein Brevo Plugin für WordPress ein

Die gute Nachricht für alle, die neu im E-Mail Marketing sind: Die Einrichtung aller von uns vorgestellten WordPress Newsletter Plugins ist simpel. Wir zeigen dir anhand des Brevo WordPress Plugins, wie die Einrichtung funktioniert.

Insgesamt braucht es nur 3 Schritte, um dein E-Mail Marketing über deine WordPress Website einzurichten:

  1. Plugin installieren und deine Website mit Brevo verbinden
  2. Newsletter-Anmeldeformular in WordPress erstellen
  3. E-Mail-Marketing-Kampagne erstellen

Schritt 1: Installiere das Brevo WordPress Plugin

Die Einrichtung des Brevo Plugins geht nicht nur schnell, sondern ist auch denkbar leicht. Befolge einfach die folgenden Punkte.

  1. Logge dich als Admin in dein WordPress-Dashboard ein
  2. Gehe in der Sidebar auf „Plugins“ und dann auf „Neu hinzufügen“. 
  3. Suche nach „Brevo“, um das Plugin „Newsletter, SMTP, Email marketing and Subscribe forms by Brevo (formely Sendinblue)“ zu finden
  4. Klicke auf „Jetzt installieren“, dann auf „Aktivieren“.

Sobald du die Installation abgeschlossen hast, erscheint in deiner WordPress Sidebar der Reiter „Brevo“. Klicke darauf, um mit der Einrichtung des Plugins weiterzumachen. 

Erstelle nun ein kostenloses Brevo-Konto, falls du dies noch nicht getan hast. Klicke dazu auf „Konto erstellen“ und du wirst durch alle notwendigen Schritte geführt. 

Wenn du bereits ein Konto hast, kannst du es mit dem Plugin über deinen API-Schlüssel verbinden. Wie das geht? Folge einfach diesem Tutorial. Gehe anschließend zurück zur Einrichtungsseite des Plugins, um deinen API-Schlüssel einzugeben und klicke auf „Anmelden“.

Schritt 2: Erstelle dein WordPress-Newsletter-Anmeldeformular

Kein Newsletter-Versand ohne E-Mail-Adresse. Bevor du also dein erstes Mailing verschicken kannst, besteht deine erste Aufgabe darin, ein WordPress-E-Mail-Anmeldeformular zu erstellen, um E-Mail-Adressen zu sammeln.

Dank des Anmeldeformular-Builders von Brevo geht das zum Glück kinderleicht. Und direkt von deinem WordPress-Dashboard aus.

So erstellst du dein Anmeldeformular

Klicke im Brevo Plugin zunächst auf „Formulare“ und anschließend auf „Neues Anmeldeformular hinzufügen“.

Innerhalb des Tools hast du nun zwei Möglichkeiten, um dein Formular anzupassen:

  • HTML-Editor
  • Formularfelder (eine vereinfachte Oberfläche, um ein Feld zu einem Formular hinzuzufügen und eine Vorschau anzuzeigen)

Durch das Aktualisieren des Vorschaufensters kannst du jederzeit alle vorgenommenen Änderungen ansehen.

Füge Felder zu deinem Newsletter-Formular hinzu, um noch mehr Informationen über deine Abonnent:innen herauszufinden. 

Wie genau du neue Felder hinzufügst? Klicke auf die Dropdown-Liste und wähle ein Feld aus. 

Die angezeigten Optionen hängen von den Kontaktattributen ab, die du in deinem Brevo-Konto eingerichtet hast. Es kann also sein, dass du zuerst zur Brevo-Plattform gehen musst, um ein neues Kontaktattribut hinzuzufügen, bevor du es als Feld verwenden kannst. 

Sobald du die Informationen für dein neues Feld ausgefüllt hast, klicke auf „Zum Formular hinzufügen“ und es wird in der Vorschau angezeigt. 

WordPress Newsletter mit dem Brevo Plugin erstellen

So vervollständigst du deinen Anmeldeprozess

Du bist mit deinem Anmeldeformular zufrieden? Super, dann lass uns nun den Anmeldeprozess vervollständigen. Denn das Formular ist hierbei zwar ein wesentlicher Part, aber noch längst nicht alles.

Klicke auf „Anmeldeprozess“ und wähle eine Liste aus, zu der deine Newsletter-Abonnent:innen hinzugefügt werden sollen, sobald diese dein Formular ausfüllen.

Du hast nun verschiedene Möglichkeiten, deinen Anmeldeprozess zu optimieren und bei deinen Abonnent:innen von Anfang an einen guten Eindruck zu hinterlassen:

  • Leite deine Kontakte nach erfolgreichem Absenden des Anmeldeformulars auf eine Webseite deiner Wahl 
  • Sende eine Bestätigungs-E-Mail, um neue Abonnent:innen wissen zu lassen, dass die Anmeldung geklappt hat und sie von nun an deinen Newsletter erhalten werden.
  • Gestalte deinen Anmeldeprozess DSGVO-konform, indem du ein Double Opt-in-Mailing einrichtest. Das bedeutet: Deine Abonnent:innen müssen auf einen Link in deiner Bestätigungs-E-Mail klicken, um ihr Abonnement zu bestätigen.

Double-Opt-in Verfahren, Checkbox und Co.: Lies hier, wie du deine Newsletter-Anmeldeformulare DSGVO-konform gestaltest.

Die letzten beiden Optionen kannst du direkt aus der Brevo Software heraus erledigen. Alles, was du dafür tun musst, ist die E-Mail-Vorlage auszuwählen, die deine Abonnent:innen erhalten sollen. Du kannst entweder die vorgefertigten Standardvorlagen verwenden oder in deinem Brevo-Konto unter „Vorlagen“ deine eigene erstellen.

WordPress Newsletter mit dem Brevo Plugin erstellen

Außerdem kannst du in den Einstellungen deiner „Bestätigungsnachricht” den Text anpassen, der deinen Nutzer:innen angezeigt werden soll – eine Textversion im Fall einer erfolgreichen Newsletter-Anmeldung und eine Version im Fall einer Fehlermeldung.

WordPress Newsletter mit dem Brevo Plugin erstellen

So fügst du das Newsletter-Anmeldeformular zu deiner WordPress-Website hinzu

Du hast es fast geschafft. Nun geht es nur noch darum, dein Formular auf deiner Website zu veröffentlichen, damit die Anmeldungen für deinen WordPress-Newsletter endlich eintrudeln und sich deine Kontaktlisten allmählich vergrößern können. 

Füge dein Anmeldeformular an verschiedenen Stellen deiner Website hinzu, um noch mehr E-Mail-Adressen zu sammeln. 

Hierfür benötigst du den entsprechenden Shortcode. Diesen findest du im Reiter „Formulare“ des Brevo Plugins. Dort siehst du eine Liste aller von dir erstellten Formulare mit den zugehörigen Shortcodes. Kopiere den entsprechenden Code und füge ihn in den WordPress Editor für den gewünschten Beitrag oder die Website ein.

Du kannst dein Formular auch in die Sidebar oder in den Footer deiner Website hinzufügen. 

Gehe hierzu im WordPress-Menü auf „Erscheinungsbild“ und dann auf „Widgets“. Dort findest du das „Brevo Widget“ in der Liste der verfügbaren Widgets. Um es zu aktivieren, ziehe es entweder auf die gewünschte Sidebar/Fußzeile auf der rechten Seite oder klicke auf das Widget, um das Ziel auszuwählen und klicken dann auf „Widget hinzufügen“.

WordPress Newsletter mit dem Brevo Plugin erstellen

Sobald du das Widget hinzugefügt hast, wähle einen Titel aus und das Formular, das angezeigt soll.

WordPress Newsletter mit dem Brevo Plugin erstellen

Schritt 3: Erstelle deine Newsletter-Kampagne

Brevo WordPress Plugin installiert? Newsletter-Anmeldeformular auf deiner Website hinzugefügt? Super! Dann lass uns nun zum wichtigsten Schritt kommen: dem Newsletter erstellen an sich. 

Um mit dem Newsletter erstellen loslegen zu können, geh in deinem Brevo-Konto auf die Registerkarte „Kampagnen“, wähle „E-Mail“ aus der Seitenleiste auf der linken Seite und klicke dann auf den Button „Eine E-Mail-Kampagne erstellen“. Nun kannst du die wichtigsten Infos zu deiner Kampagne ausfüllen.

Noch mehr Ideen gefällig? Lass dich von unseren 50 Newsletter-Ideen inspirieren.

Schau dir dazu gerne auch das Tutorial unserer Brevo Academy an.

Gestalte deine Newsletter-Kampagne

Im Newsletter Marketing gilt: Das Auge liest immer mit. Der nächste Schritt ist also die Gestaltung deines Mailings. 

Mit Brevo stehen dir hierfür verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung Drag-and-Drop Editor, Newsletter-Vorlagen, Rich Text Editor oder Premium Templates

Alle Tipps und Tricks für das perfekte Newsletter Design findest du in unserem ausführlichen Blog-Artikel.

Versende deine Newsletter-Kampagne

Um die Einrichtung deiner Newsletter-Kampagne abzuschließen, klicke in der Brevo App auf den nächsten Schritt „Zu“. Hier wählst du die Liste aus, an die du deinen Newsletter senden möchtest. 

Der letzte Schritt „Bestätigung“ zeigt dir noch einmal eine Zusammenfassung deiner Kampagne an. Unser Tipp: Schicke dir vor dem finalen Versand immer selbst eine Test E-Mail. 

Wenn du mit allem zufrieden bist, klicke in der oberen rechten Ecke auf „Planen“. Herzlichen Glückwunsch, du hast soeben deinen ersten WordPress Newsletter versandt!

Einen ausführlichen Deep-Dive zum Thema Newsletter erstellen findest du in unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Jetzt bist du an der Reihe: Richte dein WordPress Newsletter Plugin ein

Uns ist klar: Das persönlich beste WordPress Plugin für deine Website zu finden ist gar nicht so einfach – besonders bei der großen Auswahl an smarten und benutzerfreundlichen Tools, mit denen du unkompliziert WordPress Newsletter einrichten kannst.

Welches Tool am besten ist, hängt häufig vor allem vom persönlichen Bedarf ab. Die Preise sind in der Regel nicht das Problem, denn wenn du Newsletter Marketing gekonnt einsetzt, holst du die Kosten locker wieder rein.

Teste jetzt Brevo, die CRM-Suite für deinen Erfolg, und versende bis zu 300 kostenlose Newsletter am Tag!

Auch interessant:

Der Newsletter für Marketing Fans
Jetzt anmelden und monatlich die besten Tipps und Tricks für erfolgreiches Online Marketing erhalten.
* Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Bereit, mit Brevo zu wachsen?

Hol dir die Tools, die du brauchst, um deine Kundschaft zu erreichen und dein Unternehmen voranzubringen.

Kostenlose Anmeldung