Januar 18, 2024

Newsletter Software: Die 13 besten Tools für dein E-Mail Marketing 2024

Lesedauer etwa 38 min

Ob Großunternehmen, E-Commerce Shop oder der Lieblingsbuchladen um die Ecke – Newsletter gehören in jeden Marketing Mix.

Denn wenn es darum geht, Umsätze nach oben zu katapultieren sowie eine vertrauensvolle, langfristige Beziehung zu (potenziellen) Kund:innen aufzubauen, ist und bleibt die E-Mail auch nach 50 Jahren einfach unschlagbar.

Um wirklich das Beste aus deinem E-Mail Marketing herauszuholen, ist die Wahl des passenden Newsletter Tools das A und O.

Doch welches Tool passt am besten zu deinen Marketing-Ansprüchen? Welches Tool ist das günstigste? Und welche E-Mail Marketing Software bietet eine kostenlose Version an?

Wir helfen dir bei der Beantwortung all dieser und weiterer Fragen und vergleichen für dich die Preise und Funktionen der 13 beliebtesten Newsletter Softwares.

Die wichtigsten Funktionen eines Newsletter Tools

Ein erster Schritt auf dem Weg zur Newsletter Software ist die Definition deiner Bedürfnisse. Frage dich, welche Funktionen dein Programm unbedingt bieten sollte und auf welche du verzichten kannst. Denn während manche Newsletter Tools nur die grundlegendsten Funktionen rund um den Newsletter-Versand bieten, kommen andere als Teil umfassender All-in-One-Lösungen daher.

Zu den wichtigsten Funktionen eines Newsletter Tools gehören:

  • Drag-and-Drop Editor
  • Personalisierung von E-Mails
  • Analyse & Nachverfolgung von Mailings
  • Automatisierungen
  • Responsive Newsletter-Vorlagen
  • Segmentierung der Empfängerlisten
  • Einrichtung von Double Opt-in Newslettern
  • Integrationen mit anderen Tools

Kriterien, die du bei der Wahl einer Newsletter Software beachten solltest

Die grundsätzliche Entscheidung für eine professionelle Newsletter Marketing Software und damit gegen einen privaten E-Mail-Dienst wie zum Beispiel Outlook, Gmail oder Thunderbird ist bereits der erste und wichtigste Schritt in Richtung erfolgreiches Newsletter Marketing.

Ganz gleich, ob du dein Unternehmen gerade neu gegründet hast und auf der Suche nach einem passenden Newsletter Marketing Tool bist oder ob du bereits eine Software nutzt und überlegst, zu wechseln – wir empfehlen dir, dich ausgiebig mit der Frage nach dem passenden Newsletter-Programm auseinanderzusetzen.

Zugegeben: Die passende Newsletter Software für dein E-Mail Marketing zu finden, ist heutzutage gar nicht so leicht. Denn der Markt wächst und wächst und wächst.

Grundsätzlich gilt: Wähle eine Plattform, die perfekt zu deinen Marketing-Bedürfnissen passt und die dir genügend Spielraum zum Wachsen lässt.

Behalte bei deiner Wahl immer die folgenden Fragen im Hinterkopf:

  • Kontakte: Wie viele Kontakte hast du in deiner Liste? Und wie stark möchtest du deine Kontaktliste wachsen lassen?
  • Budget: Wenn dein Budget sehr begrenzt ist, dann sollten günstige Newsletter Marketing Services dein Ausgangspunkt für eine Entscheidung sein. Einige Anbieter bieten auch kostenlose Pakete an, mit denen du Newsletter verschicken kannst, ohne auch nur einen Cent zu bezahlen.
  • Versandvolumen: Wie viele E-Mails möchtest du pro Monat versenden? Und welche Art von E-Mails möchtest du versenden (z.B. Marketing E-Mails, Transaktions-Mails, etc.)?
  • Transaktions-Mails: Hast du vor, transaktionale E-Mails wie zum Beispiel Bestell-, Versand- oder Termin-Bestätigungs-Mails zu versenden? Beachte, dass diese nicht als E-Mail Marketing angesehen werden. Manche Leute möchten diese E-Mails mit einem separaten Dienst verwalten, andere bevorzugen es, alle E-Mails unter einem Dach mit einem Tool zu managen und zu verschicken – wie es zum Beispiel bei Brevo der Fall ist. 
  • Datenschutz: Erhebst und verarbeitest du personenbezogene Daten von EU-Bürger:innen? Dann führt für dich kein Weg an der DSGVO vorbei. Die aktuelle Rechtslage zeigt: Setze bei der Auswahl deines Newsletter Tools, wenn möglich, lieber auf einen europäischen Anbieter.
  • Design: Wie gut sind deine Kenntnisse in der Gestaltung von E-Mails? Wenn du komplett neu im Newsletter Marketing bist, wirst du einen Drag-and-Drop Editor benötigen, da dieser am einfachsten zu bedienen ist.
  • Automatisierung: Hast du vor, E-Mail Workflows zu. automatisieren? Dann schau, was dir die potenzielle Software bezüglich Marketing-Automatisierung alles bietet.
  • Segmentierung: Kommunizierst du mit verschiedenen Zielgruppen? Dann schau nach Segmentierungsmöglichkeiten, mit denen du Kontakte unterschiedlichen Listen zuordnen und individuell ansprechen kannst.
  • Weitere Funktionen: Welche weiteren Funktionen sind dir wichtig? Suchst du nach einem Allrounder, also einem Newsletter-Programm, das auch Landingpages, Social Media Ads und SMS Marketing kann? Dann achte auf diese Multichannel Features bei deiner Auswahl.

Der große Preisvergleich: Welches Newsletter Tool ist das günstigste?

Bei der Frage nach der günstigsten Newsletter Software solltest du vor allem zwei Punkte im Hinterkopf behalten: Dein gewünschtes E-Mail-Versandvolumen und die Anzahl deiner Kontakte

Denn sobald du dir verschiedene Newsletter-Programme ansiehst, wirst du schnell feststellen, dass die meisten Newsletter-Anbieter ihre Preise von der Größe deiner Kontaktliste abhängig machen.

Deshalb solltest du darauf achten, dass der von dir gewählte Tarif ein ausreichend großes Kontaktvolumen bietet. Ansonsten kann es unter Umständen ganz schön teuer für dich werden. Gerade bei vermeintlich günstigen Einstiegspaketen ist meistens der Haken, dass du E-Mails häufig nur an eine kleine Anzahl von Abonnent:innen versenden kannst.

Gut zu wissen: Bei Brevo kannst du bereits im kostenlosen Paket bis zu 9.000 E-Mails im Monat versenden.

Doch welches Newsletter-Programm ist nun das günstigste?

Wirf einen Blick in unsere Tabellen und vergleiche die Preise der 13 beliebtesten Newsletter Tools. Zur besseren Nachvollziehbarkeit haben wir dir die Preise anhand von 6 Praxisbeispielen hochgerechnet. 

Die aufgelisteten Preise gelten für die günstigsten monatliche Bezahltarife (bei monatlicher Abrechnung) und wurden zuletzt am 15.05.2024 aktualisiert. Bedenke, dass es bei 3 von 13 Newsletter Softwares keine Abrechnung in Euro, sondern nur in US-Dollar gibt. Beachte auch, dass hier lediglich die Kosten für konkrete Versandszenarien verglichen werden, der Funktionsumfang der Softwares jedoch von Anbieter zu Anbieter variiert.

1. Einen monatlichen Newsletter an einen kleinen Verteiler versenden (5.000-30.000 Kontakte)

*bei rapidmail hast du alternativ die Möglichkeit, eine Abrechnung pro Versand zu wählen.

2. Zwei Newsletter pro Monat an einen kleinen Verteiler versenden (5.000-30.000 Kontakte)

*bei rapidmail hast du alternativ die Möglichkeit, eine Abrechnung pro Versand zu wählen.

3. Einen wöchentlichen Newsletter an einen kleinen Verteiler versenden (5.000-30.000 Kontakte)

*bei rapidmail hast du alternativ die Möglichkeit, eine Abrechnung pro Versand zu wählen.

4. Einen monatlichen Newsletter an einen großen Verteiler versenden (50.000+ Kontakte)

*bei rapidmail hast du alternativ die Möglichkeit, eine Abrechnung pro Versand zu wählen.

5. Zwei Newsletter pro Monat an einen großen Verteiler versenden (50.000+ Kontakte)

*bei rapidmail hast du alternativ die Möglichkeit, eine Abrechnung pro Versand zu wählen.

6. Einen wöchentlichen Newsletter an einen großen Verteiler versenden (50.000+ Kontakte)

*bei rapidmail hast du alternativ die Möglichkeit, eine Abrechnung pro Versand zu wählen.

Alle kostenlosen Pakete im Vergleich

Newsletter Marketing ist nur was für große Unternehmen mit viel Budget? Weit gefehlt. 

Tatsächlich gibt es viele kostenlose Tools, die bereits alle nötigen Funktionen mitbringen, um professionelle E-Mail-Kampagnen zu versenden.

Ideal also für alle Einsteiger:innen, die neu im Newsletter Marketing sind und nur wenig Budget zur Verfügung haben.

Unser Vergleich zeigt, dass du bei 9 von 13 Anbietern Newsletter versendest, ohne auch nur einen Cent zu zahlen.

Newsletter Softwares, die kein dauerhaft kostenloses Paket anbieten:

  • Mailingwork: 30 Tage kostenlos, Startpreis für zahlungspflichtiges Paket: auf Anfrage
  • ActiveCampaign: 14 Tage kostenlos, Startpreis für zahlungspflichtiges Paket: $39/Monat für bis zu 1.000 Kontakte (monatl. Abrechnung)
  • Constant Contact: 60 Tage kostenlos, Startpreis für zahlungspflichtiges Paket: 12 €/Monat für bis zu 500 Kontakte
  • KlickTipp: Kein kostenloses Paket vorhanden, Startpreis für zahlungspflichtiges Paket: 30 €/Monat für bis zu 2.500 Kontakte (monatl. Abrechnung)

Das sind die 13 beliebtesten Newsletter Tools

Nachdem wir im ersten Teil die Preise verglichen haben, möchten wir dir nun einen Überblick über die wichtigsten Funktionen der 13 E-Mail-Anbieter geben. Zu den Anbietern, denen wir uns im Detail widmen, zählen die folgenden:

  1. Brevo
  2. Mailchimp
  3. Mailingwork
  4. GetResponse
  5. rapidmail
  6. AWeber
  7. ActiveCampaign
  8. MailerLite
  9. HubSpot
  10. Constant Contact
  11. KlickTipp
  12. ConvertKit
  13. Mailjet

Während einige Features bereits in den Einstiegspaketen verfügbar sind, stehen dir andere wiederum nur bei einem Upgrade in höhere Tarife zur Verfügung. Um genaue Preisinformationen bezüglich eines bestimmten Features sowie eine komplette Funktionsübersicht zu erhalten, empfehlen wir dir, die Website des jeweiligen Anbieters aufzusuchen.

Im Folgenden findest du eine Auflistung der Highlights aller 13 Newsletter Softwares inklusive Vor- und Nachteile. Für eine vollständige, tagesaktuelle Übersicht aller Funktionen wirfst du am besten einen Blick auf die Websites der einzelnen Anbieter.

Brevo

screenshot der newsletter software brevo

Wie du bereits in unserem Preisvergleich sehen konntest: Brevo (ehemals Sendinblue) ist in vielen Versandszenarien deutlich günstiger als andere professionelle Newsletter Marketing Tools.

Gleichzeitig bekommst du bei Brevo auf Wunsch viel mehr als nur ein E-Mail Marketing Tool. Denn Brevo ist eine komplette CRM-Suite, mit der du nicht nur deinen Newsletter-Versand steuern kannst, sondern unter anderem auch Transaktions-Mails verschicken, Facebook Ads und Landingpages erstellen, WhatsApp und SMS Marketing betreiben und einen Live Chat einrichten kannst. Kurzum: Mit Brevo kannst du all deine Online-Marketing-Aktivitäten unter einem Dach verwalten. 

Warum Brevo als Newsletter Tool wählen?

  • Zustellbarkeit: Brevo ist bei großen Verbänden wie der Certified Senders Alliance (CSA) auf der sogenannten Allowlist. Das bedeutet: Dein Newsletter landet ohne Umwege im Postfach deiner Empfänger:innen.

Erfahre hier, mit welchen 5 Tipps und Tricks du deine Zustellbarkeit im Handumdrehen verbesserst.

  • Datenschutz: Seit Inkrafttreten der DSGVO führt im Newsletter Marketing kein Weg mehr am Datenschutz vorbei. Mit Brevo gestaltest du Newsletter von Anfang an DSGVO-konform. Denn als europäischer Anbieter mit deutschem Server-Standort und TÜV-Zertifizierung garantieren wir dir maximalen Datenschutz.
  • Preisgestaltung: Bei Brevo profitierst du in allen Paketen von einem großzügigen Kontaktvolumen. So kannst du bereits mit dem günstigen Starter-Paket für nur 19 €/Monat E-Mails an bis zu 500.000 Kontakte verschicken.
  • Transaktions-Mails: Transaktions-Mails (wie z. B. Bestellbestätigungen, Versandbenachrichtigungen, Passwortrücksetzungen usw.) sind in jedem Brevo-Paket enthalten. Bei anderen Newsletter-Programmen (z.B. Mailchimp, HubSpot) sind Transaktions-E-Mails ein kostenpflichtiges Add-on zu deinem Monatstarif. 
Funktionen rund ums Newsletter Marketing
  • Newsletter-Kampagnen
  • Intuitiv bedienbarer Drag-and-Drop Editor und HTML Editor
  • Individuell anpassbare und responsive E-Mail-Vorlagen
  • Erweiterte Segmentierung
  • Dynamische Personalisierung
  • A/B-Tests (E-Mail-Inhalte und Betreffzeilen)
  • Geotracking
  • Newsletter-Anmeldeformulare
  • KI-Assistent für Betreffzeilen & Newsletter-Texte
Funktionen rund um Marketing Automation
  • Autoresponder
  • E-Mail-Automatisierung
  • Workflow Editor (inklusive Vorlagen)
  • Wenn/Dann/Sonst-Workflows
  • Website Tracking
  • KI-basierte Versandzeitoptimierung
E-Commerce Features
  • Transaktions-E-Mails (in allen monatlichen Paketen enthalten)
  • Warenkorbabbruch-Mails
  • SMTP-Server
  • API-Funktionen
  • SMS Marketing
  • E-Commerce-Integrationen (Shopware, WordPress, Shopify, WooCommerce, etc.)
Multichannel-Kommunikation
Am besten geeignet für:

Sowohl kleine als auch große Unternehmen, E-Commerce Shops, Verlage, NGOs, Startups.

Nachteile von Brevo

  • einzelne Funktionen (z.B. Landingpage Editor, Facebook Ads) erst ab dem Business-Paket verfügbar

Mailchimp

screenshot der newsletter software mailchimp

Der US-amerikanische Anbieter Mailchimp ist eine der bekanntesten Newsletter Softwares auf dem Markt.

Das Tool bietet eine sehr einfache und intuitiv bedienbare Benutzeroberfläche (allerdings nur auf Englisch), eine große Anzahl an Integrationen/Plugins sowie ein großes Funktionsspektrum, das sich am laufenden Band weiter entwickelt.

Jedoch haben diese Vorzüge auch einen stolzen Preis. Immer wieder hat Mailchimp in der Vergangenheit teils kräftige Preiserhöhungen durchgesetzt.

Warum Mailchimp als Newsletter Tool wählen?

  • Hohe Benutzerfreundlichkeit
  • Erweiterte Analysefunktionen
  • Es gibt eine mobile App, sodass auch von unterwegs Änderungen angepasst werden können
Funktionen rund ums Newsletter Marketing (Auszug)
  • Newsletter-Kampagnen
  • Segmentierung
  • Tagging-Funktion
  • A/B-Tests & Multivariate Tests
  • Dynamische Personalisierung
Funktionen rund um Marketing Automation (Auszug)
  • Verhaltensbasierte Automatisierungen
  • E-Mail-Automatisierung
  • Workflow Editor (inklusive Vorlagen)
E-Commerce Features (Auszug)
  • Customer Journey Builder
  • Transaktions-Mails (kostenpflichtiges Add-on)
  • E-Commerce-Integrationen
Multichannel-Kommunikation (Auszug)
  • E-Mail
  • Landingpages
  • Facebook & Instagram Ads
  • Postkarten
  • Popup-Formulare
  • Retargeting
  • Über 200 E-Commerce-Integrationen
Am besten geeignet für:

Alle, die gute Englischkenntnisse haben und einen soliden kostenlosen Tarif suchen.

Nachteile von Mailchimp

  • Benutzeroberfläche & Support nur auf Englisch verfügbar
  • SMS Marketing bisher nur für Nutzer:innen in den USA (Stand: 18.01.2024)
  • Hosting-Standort in den USA, das heißt, Kontaktdaten werden auch immer in den USA gespeichert, was in Sachen DSGVO-konformität problematisch ist 
  • Transaktions-Mails nur über kostenpflichtiges Add-on möglich
  • Kein Mitglied in der Certified Senders Alliance (CSA)

Du überlegst, Mailchimp zu nutzen oder tust dies schon? In unserem Mailchimp-Vergleich erfährst du, wie der Anbieter im direkten Vergleich mit anderen ​Marketing Tools abschneidet.

Mailingwork

screenshot der newsletter software mailingwork

Mailingwork ist ein Software-Anbieter mit deutschsprachigem Support und Servern innerhalb Deutschlands. Das heißt: höchste Datenschutzstandards werden hier definitiv erfüllt und du erstellst von Anfang an DSGVO-konforme Newsletter. Darüber hinaus kannst du mit Mailingwork Automatisierungen einrichten sowie Landingpages, Formulare und Umfragen erstellen. Hinzu kommen diverse Funktionen rund ums Lead Management, beispielsweise Lead Scoring.

Warum Mailingwork als Newsletter Tool wählen?

  • Server-Standort in Deutschland (DSGVO-konform)
  • deutscher Support
  • Kampagnen-Manager
Funktionen rund ums Newsletter Marketing (Auszug)
  • Newsletter-Kampagnen
  • A/B-Tests
  • Segmentierung
  • Bouncemanagement
  • Interessenten-Tracking
  • Personalisierungen
Funktionen rund um Marketing Automation (Auszug)
  • Ein- oder mehrstufige Workflows
  • Lead-Generierung
  • Trigger Mailings
E-Commerce Features (Auszug)
  • Transaktions-Mails
  • E-Commerce-Integrationen
Multichannel-Kommunikation (Auszug)
  • E-Mail
  • Landingpages
  • Formulare
  • Postkarten
  • SMS
  • Faxe
  • Gutscheine
Am besten geeignet für:

Unternehmen, die Wert auf einen deutschen Anbieter legen, in erster Linie E-Mail-Marketing- und Automation-Funktionen benötigen und für weitere Marketing-Maßnahmen (z.B. WhatsApp, Live Chat Widget für die Website) bereits andere Softwares verwenden.

Nachteile von Mailingwork

  • keine dauerhaft kostenlose Version

GetResponse

screenshot der newsletter software getresponse

Wenn du ein kleines Unternehmen oder ein Blogger und auf der Suche nach einem modernen Tool mit breitem Funktionsspektrum bist, dann ist der polnische Anbieter GetResponse vielleicht eine Option für dich. 

Genau wie bei Brevo steht dir mit GetResponse eine umfassende Online-Marketing-Plattform zur Verfügung.

Warum GetResponse als Newsletter Tool wählen?

  • Landingpage Builder
  • Website Builder
  • Die Möglichkeit, Webinare für bis zu 1.000 Teilnehmer:innen zu erstellen und durchzuführen
  • Erweiterte Automatisierungsfunktionen (z.B. Lead Scoring)
Funktionen rund ums Newsletter Marketing (Auszug)
  • Newsletter-Kampagnen
  • A/B-Tests
  • Visueller E-Mail-Editor
  • RSS-zu-E-Mail
  • Popups und Formulare
  • Analysefunktion
Funktionen rund um Marketing Automation (Auszug)
  • Autoresponder
  • Workflow Builder
  • Lead Scoring
  • Website- und Event-Tracking
E-Commerce Features (Auszug)
  • Transaktions-E-Mails (kostenpflichtiges Add-on)
  • Warenkorbabbruch-Mails
Multichannel-Kommunikation (Auszug)
  • E-Mail
  • Landingpages
  • Chat
  • SMS (nur im MAX-Paket)
  • Facebook- und Google-Anzeigen
  • SEO-Optimierungstools
  • Website-Analysen
  • Webinare erstellen
  • Formulare und Umfragen erstellen
Am besten geeignet für:

Kleinere Unternehmen, die eine Multichannel-Plattform mit vielen Möglichkeiten zur Lead-Generierung suchen.

Nachteile von GetResponse

  • Transaktions-Mails nur über kostenpflichtiges Add-on
  • die deutschen Übersetzungen sind zum Teil etwas holprig

rapidmail

screenshot der newsletter software rapidmail

Eine weitere beliebte Plattform, vor allem im deutschsprachigen Raum, ist die deutsche Newsletter Software rapidmail. rapidmail ist ein sehr einfach gehaltenes Tool, mit dem du schnell und einfach Newsletter versendest.

Bei der Preisgestaltung hast du die Wahl zwischen einer Abrechnung pro Versand und einer Abrechnung nach Anzahl deiner Kontakte.

Warum rapidmail als Newsletter Tool wählen?

Funktionen rund ums Newsletter Marketing (Auszug)
  • Newsletter-Kampagnen
  • Intuitiver Drag-and-Drop Editor
  • Personalisierung
  • Bounce-Management
  • A/B-Tests
  • Über 250 kostenlose Newsletter-Vorlagen
  • Echtzeit-Reportings
  • Über 880.000 kostenlose Bilder verfügbar
Funktionen rund um Marketing Automation (Auszug)
  • Einfache E-Mail Marketing Automation (z.B. Willkommens- und Geburtstags-Mails)
E-Commerce Features (Auszug)
  • E-Commerce-Integrationen
  • 1-Klick-Produktübernahme
  • Transaktions-Mails
  • Conversion Tracking
Multichannel-Kommunikation

Nur E-Mail

Am besten geeignet für:

Alle, die ohne viel Schnickschnack einfach klassische Newsletter verschicken möchten.

Nachteile von rapidmail

  • Dauerhaft kostenloser Versand nur an max. 10 Empfänger:innen
  • Kein SMS Marketing
  • Kein Landingpage Builder

Auch CleverReach ist ein deutscher Newsletter-Software-Anbieter. Erfahre in unserem Artikel, wie das Tool im Vergleich mit 10 CleverReach-Alternativen abschneidet.

AWeber

screenshot der newsletter software aweber

Die US-amerikanische Newsletter Software AWeber ist bereits seit 1998 auf dem Markt und nach wie vor ein beliebter E-Mail-Marketing-Dienst für kleine Unternehmen und Blogger.

Bei AWeber steht dir eine große Galerie mit E-Mail-Vorlagen zur Verfügung. Außerdem bietet die Plattform viele Funktionen für E-Mail-Automatisierung und Personalisierung.

Warum AWeber als Newsletter Tool wählen?

  • dauerhaft kostenloses Paket verfügbar
  • Landingpage Builder
  • Web-Push-Nachrichten
  • 24/7-Support via E-Mail & Chat in allen Plänen (auch im kostenlosen Paket)
Funktionen rund um Newsletter Marketing (Auszug)
  • Newsletter-Kampagnen
  • RSS-zu-E-Mail
  • E-Mail-Design-Vorlagen
  • Drag-and-Drop Editor
  • Anmeldeformulare
  • WordPress Plugin
  • Einfache Segmentierung
  • Analysefunktionen
  • Kostenlose Stock-Fotos
  • Conversion Tracking
Funktionen rund um Marketing Automation (Auszug)
  • Autoresponder
  • Verhaltensbasierte Automatisierung
E-Commerce Features (Auszug)
  • E-Commerce-Integrationen
  • Produktblöcke für Landingpages
Multichannel-Kommunikation (Auszug)
  • E-Mail
  • Website Push-Benachrichtigungen
  • Landingpages
Am besten geeignet für:

Newsletter-Marketing-Einsteiger:innen, die gute Englischkenntnisse haben und ein benutzerfreundliches Newsletter- und Listen-Verwaltungs-Tool ohne viel Schnickschnack suchen.

Nachteile von AWeber

  • Keine Transaktions-Mails
  • Website und Support nur auf Englisch
  • Kein SMS Marketing
  • Hosting-Standort in den USA (Stichwort: Datenschutz)
  • Keine erweiterte Segmentierung
  • Keine A/B-Tests

ActiveCampaign

screenshot der newsletter software activecampaign

Newsletter Marketing ist nur eine der vielen Funktionen, die der US-amerikanische Anbieter ActiveCampaign anbietet. Der Schwerpunkt der Plattform liegt auf Automatisierungsfunktionen. Auf Wunsch bekommst du bei ActiveCampaign außerdem ein komplettes CRM-System.

Warum ActiveCampaign als Newsletter Tool wählen?

  • A/B-Test: Du kannst bis zu fünf verschiedene E-Mail-Versionen testen, um herauszufinden, welche Inhalte am besten bei deiner Zielgruppe ankommen. 
  • Eingebauter Spam-Tester, mit dem du prüfen kannst, ob deine E-Mails in den Junk-Bereich gelangen könnten. 
  • Fortgeschrittene Automatisierungen
Funktionen rund ums Newsletter Marketing (Auszug)
  • Newsletter-Kampagnen
  • Personalisierung
  • Drag-and-Drop Editor
  • E-Mail-Vorlagen
  • Analytics
Funktionen rund um Marketing Automation (Auszug)
  • Autoresponders
  • Trigger Mails (z.B. Geburtstag)
  • Automation Map
  • Kontakt- & Lead Scoring
E-Commerce Features (Auszug)
  • Conversion Tracking
  • E-Commerce-Integrationen
  • Produktblöcke für E-Mails
Multichannel-Kommunikation (Auszug)
  • E-Mail
  • CRM
  • Landingpages
  • SMS
  • Social-Media-Integrationen
  • Facebook Ads
Am besten geeignet für:

Fortgeschrittene Marketer, die sich bereits mit Marketing-Automatisierung auskennen.

Nachteile von ActiveCampaign

  • Leider gibt es kein dauerhaft kostenloses Paket, aber du kannst ActiveCampaign 14 Tage lang kostenlos testen
  • Server-Standort in den USA (Stichwort: Datenschutz)

MailerLite

screenshot der newsletter software mailerlite

Der Anbieter MailerLite hat seinen Hauptstandort sowie Server-Standort in Litauen und ist eine gute Option für alle, die auf der Suche nach einem simplen, benutzerfreundlichen E-Mail Tool sind.

Warum MailerLite als Newsletter Tool wählen?

  • Sehr einfacher und schneller Editor
  • Logische Struktur und modernes Design
Funktionen rund ums Newsletter Marketing (Auszug)
  • Newsletter-Kampagnen
  • Drag-and-Drop Editor
  • Anmeldeformulare und Pop-ups
  • Einfaches Dashboard für Reportings
  • Segmentierung
  • E-Mail-Vorlagen
  • Zeitzonen-Planung
  • Automatisches erneutes Senden
  • A/B-Tests
  • Rich-Text- und HTML-Editor
Funktionen rund um Marketing Automation (Auszug)
  • Autoresponder
  • Automation Builder
  • E-Mail Automation Templates
E-Commerce Features (Auszug)
  • Transaktions-Mails
  • Integrationen mit Shopify, WooCommerce und mehr
  • Produktblöcke für E-Mails
Multichannel-Kommunikation (Auszug)
  • E-Mail
  • Landingpages (+ eigene Domains für Landingpages)
  • Website Builder

Am besten geeignet für:

Alle, die gute Englischkenntnisse haben und relativ neu ins Newsletter Marketing einsteigen. Das heißt, perfekt für kleine Unternehmen.

Nachteile von MailerLite

  • Nicht geeignet für fortgeschrittene Marketer, z.B. limitierte Automatisierungen
  • Kein SMS Marketing (nur Transaktions-SMS)
  • Transaktions-Mails und -SMS müssen extra dazu gebucht werden
  • Keine deutsche Benutzeroberfläche und Hilfe
  • Kein telefonischer Support, auch nicht im kostenpflichtigen Paket

HubSpot

screenshot der newsletter software hubspot

Wenn du ein Tool suchst, das mehr kann als E-Mail Marketing, dann ist HubSpot definitiv eine gute Option. HubSpot ist eine All-in-One-Lösung, die im gesamten Marketing-Sektor entsprechende Tools anbietet und kaum Wünsche offen lässt. 

Die Plattform bietet eine vollständige Suite an Marketing- und Automatisierungs-Tools, mit denen du einzigartige, personalisierte Erlebnisse für deine Zielgruppe schaffen kannst – wenn du bereit bist, dafür recht tief in die Tasche zu greifen.

Warum HubSpot als Newsletter Tool wählen?

  • Marketing-Automatisierung: Die Automatisierungsfunktionen von HubSpot gehen weit über einfache Autoresponder hinaus. Mit HubSpot kannst du Automation Workflows erstellen, um deine Kontaktdatenbank zu verwalten, Leads an andere Teams weiterzuleiten und sogar automatisch Support Tickets zu erstellen. Du kannst auch Verzögerungen und bedingte Logik hinzufügen.
  • Erfolgsplattform: Mit Formularen und Popups, Live Chat und Bots, Anzeigenverwaltung, Landingpages, Social Media und vielem mehr bietet HubSpot vieles, was du für den Start deiner Marketing-Strategie benötigst sowie erweiterte Funktionen, mit denen du wachsen kannst.
Funktionen rund ums Newsletter Marketing (Auszug)
  • Newsletter-Kampagnen
  • Formulare
  • Pop-ups
  • Segmentierung
  • Analytics
  • erweiterte Reporting-Funktionen
  • Mobile Optimierung
Funktionen rund um Marketing Automation (Auszug)
  • Autoresponder
  • Automatisierte Drip-Kampagnen
  • Erweiterte Sequenzen (bedingte Logik)
  • Lead Scoring
E-Commerce Features (Auszug)
  • E-Commerce-Integrationen
  • Website Builder
  • Zahlungslinks
  • Transaktions-Mails
Multichannel-Kommunikation (Auszug)
  • E-Mail
  • CRM
  • Live Chat 
  • Social Media
  • Pakete zur Unterstützung von Vertriebs- und Kundensupport-Teams
  • Landingpages
  • Retargeting und Verwaltung von Anzeigen
Am besten geeignet für:

Mittlere und große Unternehmen mit etwas mehr Budget und weniger geeignet für Selbstständige bzw. kleine Unternehmen mit kleinem Budget. Denn: HubSpot ist nichts für den schmalen Taler.

Nachteile von HubSpot:

  • Teilweise wirkt die Software so umfangreich, dass es schon fast unmöglich scheint, wirklich alle Funktionen zu erfassen und das Potenzial voll auszuschöpfen. 
  • Der kostenlose Plan verfügt zwar über einen großen Funktionsumfang, aber sobald du mehr als 1.000 Abonnent:innen hast, musst du ganz schön tief ins Portemonnaie greifen.

Du überlegst, HubSpot für dein Marketing zu nutzen oder tust dies vielleicht schon? In unserem Artikel erfährst du, wie der Anbieter im Vergleich mit 7 HubSpot-Alternativen abschneidet.

Constant Contact

screenshot der newsletter software constant contact

Der US-amerikanische Anbieter Constant Contact unterstützt bereits seit 1996 kleine Unternehmen bei der Erstellung von Websites, Online-Shops, E-Mail-Kampagnen und vielem mehr. 

Warum Constant Contact als Newsletter Tool wählen?

  • Einfach und intuitiv zu bedienen
  • Spenden-Tool zur Unterstützung des E-Mail Marketings für gemeinnützige Organisationen
  • Zusätzliche Funktionen für Kundenbefragungen
Funktionen rund ums Newsletter Marketing (Auszug)
  • Newsletter-Kampagnen
  • E-Mail-Vorlagen
  • erneute Versendung an Nicht-Öffner
  • A/B-Tests
Funktionen rund um Marketing Automation (Auszug)
  • Einfache Automatisierungs-Workflows (z.B. Welcome Mail)
  • Warenkorbabbruch-Mails bei Shopify
E-Commerce Features (Auszug)
  • E-Commerce-Integrationen
Multichannel-Kommunikation (Auszug)
  • Umfrage-Tool
  • Social-Media-Planung und -Anzeigen
  • Landingpage Builder
  • Event Management
  • SMS Marketing
  • CRM
Am besten geeignet für:

Kleine Unternehmen und gemeinnützige Organisationen, die eine einfache Multichannel-Lösung suchen.

Nachteile von Constant Contact

  • kein dauerhaft kostenloses Paket, aber du kannst Constant Contact 60 Tage lang kostenlos testen
  • Benutzeroberfläche nur auf Englisch

KlickTipp

screenshot der newsletter software klicktipp

Das deutsche Newsletter-Programm KlickTipp ist ebenfalls eine beliebte Marketing-Komplettlösung im deutschsprachigen Raum. 

Ein großer Fokus des Tools liegt auf der Marketing-Automatisierung und der Segmentierung von Kontakten dank seiner umfangreichen Tagging-Funktion.

Warum KlickTipp als Newsletter Tool wählen?

  • Umfangreiche Tagging-Funktion ermöglicht besseres Management der Abonnent:innen
  • Deutscher Server-Standort (DSGVO-konform und hohe Datenschutzstandards)
  • Mitglied der Certified Senders Alliance (CSA), das heißt, sehr gute Newsletter-Zustellraten
  • Über 500.000 lizenzfreie Bilder
Funktionen rund ums Newsletter Marketing (Auszug)
  • Newsletter-Kampagnen
  • A/B-Tests
  • Erweiterte Segmentierung
  • Bounce-Management
  • Anmeldeformulare 
  • Personalisierung
  • Drag-and-Drop Editor, Text & HTML Editor
Funktionen rund um Marketing Automation (Auszug)
  • Autoresponder
  • Erweiterte Automation Features
  • Lead Scoring
E-Commerce Features (Auszug)
  • E-Commerce-Integrationen
  • Transaktions-Mails
Multichannel-Kommunikation (Auszug)
  • E-Mail
  • SMS
  • API-Schnittstelle
  • SmartCopywriter KI
Am besten geeignet für:

Kleine und große Unternehmen, die ein bisschen mehr Budget zur Verfügung haben und Wert auf deutschsprachige Benutzerfläche sowie deutschen Support legen.

Nachteile von KlickTipp

  • Keine Landingpages
  • Keine dauerhafte kostenlose Version verfügbar
  • Vergleichsweise recht teuer

ConvertKit

screenshot der newsletter software convertkit

ConvertKit bewirbt sich selbst als die E-Mail-Marketing-Plattform für Kreative. Die Newsletter Software ist somit auf Blogger, Künstler, Musiker, Youtuber – das heißt, alle, die ein kreatives Unternehmen betreiben – ausgerichtet. 

Warum ConvertKit als Newsletter Tool wählen?

  • Speicherst du ein und denselben Kontakt in zwei verschiedene Listen ab, erhebt ConvertKit keine doppelten Gebühren (wie es zum Beispiel bei Mailchimp der Fall ist).
  • Tagging-Funktion
Funktionen rund ums Newsletter Marketing (Auszug)
  • Newsletter-Kampagnen
  • RSS-zu-E-Mail
  • Responsive Newsletter
  • Onlineformular-Builder
  • A/B-Tests
  • Es ist möglich, auch zahlungspflichtige Newsletter zu erstellen
Funktionen rund um Marketing Automation (Auszug)
  • Autoresponder
  • Automation Builder
  • Link Trigger
E-Commerce Features (Auszug)
  • E-Commerce-Integrationen
  • Sales Pages
  • kostenpflichtige Newsletter einrichten
Multichannel-Kommunikation (Auszug)
  • Landingpages (+ Vorlagen)
  • Möglichkeit, digitale Produkte zu verkaufen
  • Newsletter-Empfehlungssystem
  • Benutzerdefinierte Facebook-Zielgruppen
Am besten geeignet für:

Kreative, Künstler, Schriftsteller, Musiker, Blogger

Nachteile von ConvertKit:

  • Vergleichsweise recht teuer
  • Nur englische Benutzeroberfläche
  • Vergleichsweise wenige Analysefunktionen

Mailjet

screenshot der newsletter software mailjet

Mailjet ist einer der wenigen Anbieter, der seine Preise nicht nach Länge der Kontaktliste berechnet, sondern auf Basis der monatlich versandten E-Mails. Außerdem ist der Newsletter-Versand mit Mailjet DSGVO-konform: Die Server des französischen Unternehmens befinden sich innerhalb der EU.

Warum Mailjet als Newsletter Tool wählen?

  • Recht günstiger Preis und gutes Preismodell
  • Teams können im Newsletter Editor in Echtzeit zusammenarbeiten
  • DSGVO-konform
Funktionen rund ums Newsletter Marketing (Auszug)
  • E-Mail Marketing-Kampagnen
  • Drag-and-Drop Editor
  • Multi User E-Mail Editor
  • Anmeldeformulare
  • Optionen zum Personalisieren
  • A/B-Tests
Funktionen rund um Marketing Automation (Auszug)
  • einfache Automatisierungs-Workflows (z.B. Willkommens-Mail)
  • individuelle Automatisierungsabläufe
E-Commerce Features (Auszug)
  • E-Commerce-Integrationen
Multichannel-Kommunikation (Auszug)
  • SMS Marketing
Am besten geeignet für:

Unternehmen, die regelmäßig eine überschaubare Anzahl an E-Mails versenden und beim Funktionsumfang Kompromisse eingehen können (und z.B. keinen.

Nachteile von Mailjet:

  • A/B-Tests sind erst im Premiumpaket verfügbar
  • Marketing Automation ist erst im Premiumpaket verfügbar
  • Keine Versandzeitoptimierung

Noch mehr Software-Optionen gefällig? Wie wäre es mit SendGrid?

Probieren geht über studieren

Testen, testen, testen. Das ist der beste Weg, um letztlich den idealen E-Mail-Anbieter für dein Unternehmen zu finden.

Nutze kostenlose Tarife und kostenlose Testversionen, um ein Gefühl für die Newsletter Software zu bekommen. So wirst du schnell Unterschiede feststellen und deine eigenen Vorlieben kennenlernen. Wie wäre es zu Beginn mit einem kostenlosen Brevo Account?

Damit du von Anfang an das Beste aus deinen Newslettern herausholst und nichts mehr schief gehen kann, empfehlen wir dir noch unsere folgenden Artikel:

Wir wünschen dir viel Spaß beim Newsletter erstellen!

Häufig gestellte Fragen

Welches Programm sollte ich für Newsletter verwenden?

Zu den besten und bekanntesten Newsletter Tools zählen unter anderem Brevo, Mailchimp, GetResponse, rapidmail, HubSpot und Mailjet. Welches Newsletter-Programm am besten zu dir passt, hängt von deinem Budget, deinem Versandvolumen und deinen individuellen Anforderungen ab.

Was muss ein Newsletter Tool können?

Zu den wichtigsten Funktionen eines Newsletter Tools zählen: Drag-and-Drop Editor, Personalisierung von E-Mails, Analyse & Nachverfolgung von Mailings, Automatisierungen, responsive Newsletter-Vorlagen, Segmentierung der Empfängerlisten, Einrichtung von Double Opt-in Newslettern und Integrationen mit anderen Tools.

Warum sollte ich ein Newsletter Tool verwenden?

Im Gegensatz zu privaten E-Mail-Diensten wie Outlook, Gmail oder Thunderbird profitierst du bei Nutzung einer Newsletter Software von diversen Gestaltungsmöglichkeiten, einer hohen Zustellbarkeit, erweiterten Datenschutzvorkehrungen und vielfältigen Funktionen rund um das Design, den Versand und die Analyse deiner Mailings. Viele Newsletter Tools kannst du kostenlos testen oder sogar dauerhaft kostenlos nutzen.

Der Newsletter für Marketing Fans
Jetzt anmelden und monatlich die besten Tipps und Tricks für erfolgreiches E-Mail Marketing erhalten.
* Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Bereit, mit Brevo zu wachsen?

Hol dir die Tools, die du brauchst, um deine Kundschaft zu erreichen und dein Unternehmen voranzubringen.

Kostenlos anmelden