September 29, 2023

Halloween-Newsletter-Tipps für eine unheimlich gute Kampagne

Lesezeit ungefähr 4 min

Halloween erfreut sich auch in Deutschland immer größerer Beliebtheit. Vor allem Kinder haben große Freude daran, sich zu verkleiden und durch die Straßen zu ziehen. Auch die typische Halloween-Dekoration schmückt fast überall Fenster, Läden, Wohnungen und Gärten.

Und auch im E-Mail Marketing findet Halloween immer mehr Einzug. Denn Halloween ist ein schöner Anlass, um sich bei deiner Zielgruppe erneut ins Gedächtnis zu rufen und dein Marken-Image aufzupolieren sowie Umsätze nach oben zu katapultieren.

Lass dir dieses Potenzial nicht entgehen und nutze diesen besonderen Tag, um kreative und schaurig schöne Newsletter an deine Empfänger:innen zu senden. Wir verraten dir in diesem Beitrag, wie das funktioniert.

Zeit für eine schaurige Halloween-Kampagne

Wir haben für dich einige nützliche Tipps zusammengetragen, damit einer erfolgreichen E-Mail-Marketing-Kampagne nichts mehr im Weg steht und du deine Kund:innen spielerisch auf deine Webseite locken kannst.

Wichtig ist, dass du das Thema „Halloween” aufgreifst und dieses zum Gestaltungsmittelpunkt deiner Kampagne machst: Farben, Motive, Bilder – alles kann auf das Thema zugeschnitten werden.

An Halloween geht es ums Gruseln, aber auch darum, sich nicht ganz so ernst zu nehmen. Es gibt viele verschiedene Halloween-Motive. Such dir ein Motiv aus, dass gut zu deinem Unternehmen passt. Du betreibst eine Webseite mit Kochutensilien? Warum nicht einen gruseligen Kürbis als Motiv nehmen? Oder eine Spinne für einen Webshop für Haustierutensilien? Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Die Gestaltung ist das A und O, wenn es um feiertagsbezogene E-Mail-Kampagnen geht. Achte also darauf, das Design deines Newsletters an das Thema anzupassen.

Mit den folgenden vier Tipps kannst du dein Halloween-Mailing im Handumdrehen optimieren.

Tipp #1: Schauriger Einstieg und relevanter Content

Ein lustiger oder gruseliger Einstieg lockert die Stimmung auf und stimmt deine Empfänger:innen direkt positiv.

Baue beispielsweise eine kleine Gruselgeschichte ein oder präsentiere passende Rezepte zum Thema Halloween. Gerade an diesem Tag kann man sich beim Backen und Kochen richtig austoben. Wie wäre es zum Beispiel mit Gespenster-Muffins oder Kürbis-Marmelade? Ein kleines Rezept bringt Abwechslung und zieht gleichzeitig die Aufmerksamkeit der Leser:innen auf sich.

Erinnere deine Abonnent:innen daran, was sie zu Halloween brauchen. Biete deshalb vor allem Produkte an, die zu diesem Tag passen. Dazu zählen beispielsweise Rezepte für gruselige Snacks, Süßigkeiten oder Dekoration. Vor allem Kinder verkleiden sich gerne, weswegen auch Kostüme jedes Jahr ein Verkaufsschlager sind.

Im Grunde kannst du aber jedem Thema einen gruseligen Touch verleihen.

Lass dich auch von unseren 50 Newsletter-Ideen inspirieren.

Tipp #2: Gespenstisch gutes Newsletter Design

Selbst wenn du keine speziellen Halloween-Produkte in deinem Sortiment hast, kannst du deine regulären Produkte entsprechend in Szene setzen. Entwickle ein Halloween Design und präsentiere deine Artikel in einem anderen Licht als sonst.

Ein Newsletter Design kannst du ganz leicht entwerfen. Hilfreich sind besonders die typischen Halloween-Farben:

  • Weiß (zum Beispiel für Geister oder Spinnenweben)
  • Rot (zum Beispiel für Blut)
  • Gelb (zum Beispiel für Kerzenschein)
  • Orange (zum Beispiel für Kürbisse)
  • Schwarz oder Grau (allgemein für Dunkelheit)

Außerdem gibt es einige Motive, die neben den beworbenen Produkten auf der Webseite dargestellt werden können: Kürbisse, Vampire und Zombies, Geister und Hexen, Fledermäuse und Spinnen oder Skelette.

Tipp #3: Unheimlich gute Betreffzeilen

Deine Abonnent:innen werden viele E-Mails mit Angeboten zu Halloween bekommen.

Innerhalb von Sekunden wird dein Kontakt entscheiden, ob er oder sie die E-Mail öffnen möchte. Versuche deshalb bereits mit einer schaurigen Betreffzeile das Interesse auf dich zu lenken. Verwende Betreffzeilen wie beispielsweise:

„Pünktlich zu Halloween…”
„Geschenkideen zum Gruseln”
„Schaurige Angebote”
„Traust du dich?”

Denk daran, dass sich vor allem Kinder an Halloween erfreuen. Warum nicht also auch die Kinder mit dem passenden Wording ansprechen? Mache auf spezielle Produkte mit Wortlauten wie „Für kleine Hexen und Zauberer” aufmerksam, sodass die Eltern auf einen Blick erkennen, wo sie Produkte für ihre Kinder finden können.

Hier gibt es noch mehr Tipps für die perfekte Betreffzeile.

Tipp #4: Countdown einfügen

Damit deine Kund:innen im Blick haben, wie viele Tage es noch bis Halloween sind und wie viel Zeit sie dementsprechend noch für Besorgungen haben, könntest du einen Countdown einrichten.

Auch dieser kann passend zum Thema beschriftet werden, beispielsweise mit: „Noch 10 Tage bis zur Zombieapokalypse”. Dieser Countdown zeigt gleichzeitig eine gewisse Dringlichkeit und motiviert deine Abonnent:innen, möglichst bald deine Webseite zu besuchen und die letzten Einkäufe zu tätigen.

Fazit: Halloween eignet sich perfekt für deine Newsletter-Kampagnen

Halloween ist für jeden E-Mail Marketer ein wichtiger Tag im Jahr und bietet einen guten Anlass, mit Kund:innen in Kontakt zu treten.

Pass das Design deines Newsletters durch typische Farben, gruselige Motive und passende Produkte an das Thema an und lockere so die Kampagne auf.

Am wichtigsten ist: Nimm dich selbst nicht ganz so ernst! Mit nur wenig Aufwand kannst du bereits eine Kampagne erstellen, die nicht nur dir, sondern auch deinen Kund:innen besonders Spaß macht.

Und nicht vergessen: Nach Halloween kommt Black Friday. Mit diesen Tipps und Tricks holst du in diesem Jahr das Beste aus deiner Black-Friday-Kampagne heraus.

Der Newsletter für Marketing Fans
Jetzt anmelden und monatlich die besten Tipps und Tricks für erfolgreiches Online Marketing erhalten.
* Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Bereit, mit Brevo zu wachsen?

Hol dir die Tools, die du brauchst, um deine Kundschaft zu erreichen und dein Unternehmen voranzubringen.

Kostenlose Anmeldung