Juli 31, 2023

Chatbot-Anbieter: 8 Softwares im Vergleich (2023)

Lesezeit ungefähr 14 min
chatbot anbieter

Ein Chatbot kann dir den Arbeitsalltag um einiges erleichtern. Um selbst einen digitalen Helfer einzurichten, benötigst du eine entsprechende Software. In unserem Chatbot-Vergleich schauen wir uns verschiedene Anbieter solcher Lösungen an und vergleichen deren Kosten und Funktionen miteinander.

Was kann ein Chatbot?

Das Wort Chatbot setzt sich aus den Begriffen „to chat” (sich unterhalten) und „bot” (Roboter) zusammen. Es bezeichnet also ein Dialogsystem, mit dem du dich unterhalten kannst. Ein bekanntes Beispiel für Chatbots sind Alexa und Siri. Doch nicht nur große Unternehmen wie Amazon und Apple setzen heutzutage auf digitale Assistenten.

Auch viele KMUs entscheiden sich für Chatbots, um wiederkehrende Prozesse zu automatisieren. Dazu zählen das Beantworten von Kundenanfragen, aber auch die Lead-Generierung und diverse Marketing-Maßnahmen. Besonders beliebt ist der Einsatz von Chatbots dementsprechend in den Bereichen Sales, Marketing und Kundenservice.

Welche Vorteile Chatbots konkret haben und wie du Chatbots am besten in deine Omnichannel-Marketing-Strategie integrierst, verraten wir in diesem Artikel.

Drei Arten von Chatbots

Bevor du dich nach Chatbot-Anbietern umschaust, solltest du zunächst einmal wissen, welche Art von Chatbot du brauchst und für welche Zwecke du ihn einsetzen willst. Denn Chatbot ist nicht gleich Chatbot. Folgende drei Arten solltest du kennen:

1. Regelbasierte Chatbots

Die einfachste, günstigste und einsteigerfreundlichste Chatbot-Variante ist der regelbasierte Chatbot. Bei diesem legst du im Vorfeld verschiedene Wenn-Dann-Szenarien fest. Du versuchst also, häufig gestellte Kundenfragen vorherzusehen und hinterlegst dazu passende Antworten. Deine Kund:innen wählen im Chat dann eine der Antworten aus und bewegen sich so immer weiter entlang des von dir definierten Szenarios.

Regelbasierte Chatbots eignen sich hervorragend für das Beantworten von FAQs, aber auch zum Sammeln von Informationen über potentielle Leads.

2. KI-basierte Chatbots

Für komplexere Anliegen bietet sich hingegen ein KI-basierter Chatbot an. KI steht dabei für künstliche Intelligenz. Mittels Natural Language Processing (NLP) können solche Bots die natürliche Sprache des Menschen verstehen und wissen so meist auch ohne vordefinierte Szenarien, was ein Kunde oder eine Kundin will. KI-basierte Chatbots lernen außerdem mit jeder Konversation dazu und werden so immer besser darin, Kundenanliegen zu verstehen. Das nennt man maschinelles Lernen.

Da KI-basierte Chatbots komplexer sind als regelbasierte, kosten diese meist auch mehr. Dazu kommt ein wesentlich höherer Zeitaufwand, da du zunächst eine Wissensdatenbank aufbauen und deinen KI-Chatbot mit Vokabeln „füttern” musst.

3. Hybride Chatbots

Als hybride Chatbots bezeichnet man Chatbots, die durch einen Live Chat ergänzt werden. In einem Live Chat kommunizieren Kund:innen in Echtzeit mit dem Kundensupport – also mit echten Menschen. Die Kombination aus Chatbot und Live Chat Support macht vor allem dann Sinn, wenn du mit einem regelbasierten Chatbot arbeitest, der bei komplexeren Anliegen an seine Grenzen stößt. Ist das der Fall, kann der Chatbot Kund:innen ohne Umwege an Mitarbeiter:innen aus dem Kundendienst weiterleiten. Standardfragen kann der Chatbot alleine beantworten und hält dir so den Rücken frei.

Live Chat ohne Chatbot? Auch das ist möglich! In diesem Artikel haben wir 12 Live Chat Softwares miteinander verglichen.

Der Vergleich: 8 Chatbot-Anbieter unter der Lupe

Du bist dir m Klaren darüber, welche Art von Chatbot du dir für dein Unternehmen wünschst? Perfekt! Als nächstes schauen wir ins Detail und vergleichen die Kosten und Funktionen von 8 Chatbot-Anbietern miteinander:

  1. Brevo
  2. ManyChat
  3. Userlike
  4. moinAI
  5. Landbot
  6. Chatfuel
  7. Tars
  8. Zendesk

Hinweis: Alle Preise beziehen sich auf eine monatliche Abrechnung. Stand: Juli 2023.

1. Brevo

Der erste Anbieter in unserem Chatbot-Vergleich ist Brevo. Brevo ist eine CRM-Suite, die nicht nur unzählige Funktionen rund ums E-Mail Marketing zu bieten hat, sondern unter anderem auch ein Sales CRM und ein Chat Feature. Mit Brevo kannst du zum einen ein Live Chat Widget auf deiner Website einrichten. Zum anderen hast dudie Option, einen individuellen, regelbasierten Website Chatbot zu erstellen. 

Dafür legst du im Vorfeld eine Sequenz von Fragen und Antworten fest – sogenannte Szenarien. Dein Chatbot sendet Kund:innen dann so lange Antworten, bis das Szenario endet oder deine Kund:innen entscheiden, mit einem Mitarbeiter oder einer Mitarbeiterin sprechen zu wollen. Wählen Kund:innen diese Option aus, wird der Chatbot zum Live Chat. Die Einrichtung geht ganz einfach – Programmierkenntnisse benötigst du keine. 

Außerdem kannst du Brevo mit deinem Facebook-, Instagram- und WhatsApp-Konto verbinden und so all deine Chats von einer einzigen Plattform aus steuern.

Chatbot-Art: regelbasiert, hybrid

Preis: 1 User und unbegrenzte Live Chats kostenlos, Chatbot Feature ab 13€/Monat/User 

Wusstest du schon? Brevo ermöglicht seinen Nutzer:innen auch Zugriff auf die WhatsApp Business API, über die du unkompliziert und DSGVO-konform mit deinen Kontakten chatten kannst.

2. ManyChat

screenshot des chatbot-anbieters manychat

Wenn du lieber per Messenger mit deinen Kontakten chatten willst, könnte ManyChat für dich interessant sein. Mit dieser Chatbot Software kannst du individuelle, regelbasierte Messenger Bots für Instagram Direct Messages, Facebook Messenger und WhatsApp erstellen. Das geht mittels einfacher Workflows und ohne Fachkenntnisse in der Chatbot-Programmierung. Wie bei Brevo hast du auch bei ManyChat die Option, vom Chatbot zum integrierten Live Chat zu wechseln, um Kund:innen direkt mit Mitarbeiter:innen zu verbinden.

Mit der Pro-Version von ManyChat kannst du außerdem E-Mails und SMS in deinen Workflow einbauen, detaillierte Reportings (z.B. zur Conversion Rate) einsehen und die Chatbot Software mit Programmen wie Shopify, Zapier und HubSpot verbinden.

Chatbot-Art: regelbasiert, hybrid

Preis: Chatbot inkl. 1.000 Kontakte kostenlos, Bezahltarif mit Zusatzfunktionen ab 15$/Monat

3. Userlike

screenshot des chatbot-anbieters userlike

Du interessierst dich nicht nur für einen Chatbot, sondern auch für ein Live Chat Feature? Dann könnte Userlike für dich in Frage kommen. Neben dem klassischen Website Chat ermöglicht Userlike seinen Nutzer:innen das Chatten via WhatsApp, Facebook Messenger, SMS, Threema, Telegram und bald auch Instagram. Dank diverser Integrationen kannst du außerdem dein CRM, deine E-Mail Marketing Software oder dein CMS mit der Software verbinden und so beispielsweise Kundendaten nahtlos migrieren.

Was den Chatbot angeht, kannst du bei diesem Anbieter zwischen zwei Optionen wählen: Dem Userlike KI Chatbot sowie einer Kombination aus Userlike KI und GPT-4. Entscheidest du dich für letztere Option, kannst du noch präzisere und natürliche Support Chats führen. Der Bot ist Teil des sogenannten AI Automation Hubs, mit dem du beispielsweise auch intelligente FAQ-Seiten und interaktive Kontaktformulare erstellen kannst.

Chatbot-Art: KI-basiert, hybrid

Preis: 1 User und unbegrenzte Live Chats kostenlos, AI Automation Hub inkl. Chatbot Feature ab 290€/Monat

4. moinAI

screenshot des chatbot-anbieters moinai

Wenn dir ein regelbasierter Chatbot zu simpel ist und du lieber einen virtuellen Assistenten haben willst, der wie ein echter Mensch chattet, solltest du dir moinAI einmal näher anschauen. Der KI-basierte Chatbot des Anbieters arbeitet mit Natural Language Processing und lernt mit jedem Chat dazu. Wie alle KI-Chatbots muss auch der moinAI Bot zunächst trainiert werden – das übernimmt das KI-Team des Unternehmens für dich.

Der moinAI Chatbot kann auf deiner Website eingebunden, aber auch in den Facebook Messenger integriert werden. Dafür benötigst du jedoch den Professional-Tarif.  Außerdem besteht die Möglichkeit, die Chatbot Software mit einem CRM oder einer externen Live Chat Software zu verbinden und Kund:innen so direkt im Chat an Mitarbeiter:innen weiterzuleiten.

Chatbot-Art: KI-basiert, hybrid

Preis: ab 790€/Monat zzgl. Onboarding-Gebühr

5. Landbot 

screenshot des chatbot-anbieters landbot

Regelbasierte Chatbots ganz bequem per Drag-and-Drop Builder erstellen – das geht mit der Chatbot Software von Landbot. Du hast hier die Wahl zwischen einem Website Chatbot, einem Chatbot für Facebook Messenger und einem WhatsApp Chatbot – für letzteren fallen jedoch zusätzliche Kosten an. Nicht nur der Drag-and-Drop Editor, sondern auch eine Auswahl verschiedener vorgefertigter Templates für unterschiedliche Anwendungsfälle, darunter Opt-in-Nachrichten, machen die Software besonders anfängerfreundlich.

Ansonsten bekommst du auch bei diesem Chatbot-Anbieter eine Reihe an Integrationen, darunter neben Klassikern wie Shopify und Slack auch E-Mail Marketing Softwares wie Mailchimp und Sendgrid oder das Terminbuchungs-Tool Calendly. Ein eigenes Live Chat Feature besitzt Landbot nicht, jedoch kannst du per Integration die Verbindung zu einem entsprechenden Drittanbieter herstellen.

Chatbot-Art: regelbasiert

Preis: ab 30€/Monat/User für Website und Facebook Chatbots, WhatsApp Chatbots kosten extra

6. Chatfuel

screenshot des chatbot-anbieters chatfuel

Einen ebenfalls regelbasierten No-code Bot für Facebook Messenger, Instagram und deine Website bietet der Anbieter Chatfuel. Branchenspezifische Templates, z.B. für eCommerce und Gastronomie, erleichtern dir auch hier die Arbeit. Ein nahtloser Übergang zwischen Chatbot und Live Chat ist dank integriertem Live Chat Feature ebenfalls gegeben. 

Auch, wenn der Chatfuel Bot vorwiegend regelbasiert ist, musst du bei diesem Anbieter nicht komplett auf KI-Unterstützung verzichten. Sollten die Nachrichten deiner Kund:innen bestimmten, von dir im Voraus definierten Sätze ähneln, kann der Chatbot diese verstehen und darauf Antworten.

Wie bei Landbot gibt es auch bei Chatfuel eine Calendly-Integration. Das ist praktisch, wenn du deinen Kund:innen anbieten willst, ohne Umwege und direkt per Chat Termine mit dir zu buchen.

Chatbot-Art: regelbasiert, hybrid

Preis: 50 Chats/Monat kostenlos, Bezahltarif ab $14.99/Monat für 500 Chats

7. Tars

screenshot des chatbot-anbieters tars

Einfache, regelbasierte Chatbots für deine Website kannst du auch mit der Software von Tars erstellen. Wie bei den meisten von uns vorgestellten Chatbot-Anbietern benötigst du auch bei Tars keinerlei Programmierkenntnisse. Diverse Szenarien lassen sich einfach mit dem integrierten Chatbot Builder erstellen. Templates für verschiedene Use Cases und Branchen gibt es auch.

Wenn dir ein einfacher Chatbot nicht ausreicht, gibt es bei Tars außerdem die Möglichkeit, einen KI-basierten Chatbot zu erstellen, der Kundenanliegen von allein versteht.

Neben Website Chatbots kannst du mit Tars auch Chatbots für WhatsApp bauen. Ein eigenes Live Chat Feature gibt es nicht, dafür aber die Möglichkeit, die Software mit der des Live-Chat-Anbieters Zendesk zu verknüpfen. Auch ein bereits bestehender, KI-basierter Chatbot kann mit Tars verbunden werden. 

Chatbot-Art: regelbasiert, KI-basiert

Preis: auf Anfrage

8. Zendesk

screenshot des chatbot-anbieters zendesk

Der letzte Anbieter in unserem Vergleich ist nicht bloß eine Chatbot Software, sondern eine Software Suite, die du, je nach Bedarf, im Vertrieb, im Kundenservice und sogar im Personalwesen einsetzen kannst. Je nachdem, für welchen Tarif du dich entscheidest, bekommst du bei Zendesk nicht nur ein Live Chat Feature und einen Chatbot, sondern auch branchenspezifische Zusatzfunktionen wie ein Ticketing-System, eine Voice Software und vieles mehr.

Der Zendesk-Chatbot ist vorwiegend regelbasiert, kann aber mit KI angereichert werden, sodass er bestimmte Kundenanliegen auch ohne menschliche Beihilfe verstehen und erfassen kann. Diese Informationen können dann an Kundenservice-Mitarbeiter:innen weitergegeben und von diesen bearbeitet werden. Der Chatbot kann auf verschiedenen Kanälen eingebunden werden, darunter deine Website, aber auch E-Mails und – mithilfe von APIs – diverse externe Tools deiner Wahl. Apropos externe Tools: Bei Zendesk stehen dir über 1.000 Integrationen zur Verfügung.

Chatbot-Art: regelbasiert, KI-basiert, hybrid

Preis: ab 55€/Monat/User für bis zu 1.000 monatlich aktive Benutzer:innen

Welcher ist der beste Chatbot-Anbieter?

Chatbots erstellen kannst du mit allen von uns vorgestellten Anbietern. Doch wie findest du nun heraus, welcher davon am besten zu deinem Unternehmen passt? Ganz einfach: Mit unserer Checkliste! Folgende Aspekte solltest du bei der Wahl eines Chatbot-Anbieters berücksichtigen:

1. Art des Chatbots

Wie du gesehen hast, bieten die von uns vorgestellten Softwares teils sehr unterschiedliche Chatbot-Lösungen an. Einige sind auf einfache FAQ Chatbots spezialisiert, die im Handumdrehen eingerichtet sind und auch von Einsteiger:innen problemlos bedient werden können. Andere hingegen ermöglichen es dir, komplexe, intelligente Chatbots zu bauen. Und wieder andere sind in erster Linie Live Chat Softwares, die bei Bedarf um eine Chatbot-Funktion erweitert werden können. 

Pauschal lässt sich also nicht sagen, welche dieser Chatbot-Arten nun am besten ist. Stattdessen kommt es darauf an, wofür du den Bot nutzen willst. Du möchtest deinen Chatbot möglichst schnell in Betrieb nehmen, damit er dir einfache, repetitive Aufgaben abnimmt? Dann ist ein regelbasierter bzw. hybrider Chatbot eine gute Wahl. Willst du hingegen, dass dein virtueller Helfer auch komplexere Fragestellungen behandeln und menschliche Gespräche nachahmen kann, solltest du auf einen KI-basierten Chatbot setzen.

2. Einsatzbereich

Die Unternehmens-Website ist zwar einer der beliebtesten Einsatzbereiche für Chatbots, aber bei weitem nicht der einzige. Auch bei der Kundenkommunikation per Social Media, also via WhatsApp, Facebook Messenger, Instagram und Co., kann dir ein Chatbot behilflich sein. Die Frage, die du dir hier stellen solltest, ist: Benötigst du nur einen Website Chatbot oder hast du vor, auch deine Kunden-Chats auf Messengern zu automatisieren? In anderen Worten: Welche Kanäle soll dein Chatbot bedienen? 

Was du alles mit einem Chatbot machen kannst, zeigen diese Chatbot-Beispiele.

3. Funktionsumfang

Je mehr Funktionen eine Chatbot Software besitzt, desto höher ist in der Regel auch ihr Preis. Außerdem werden viele Softwares mit zunehmender Komplexität unübersichtlich und eignen sich daher nur bedingt für Einsteiger:innen. Frag dich deshalb, welche Funktionen du unbedingt brauchst und auf welche du getrost verzichten kannst.

Achte jedoch darauf, dass du nicht am falschen Ende sparst. Ein Tool, das neben einem Chatbot auch ein integriertes Live Chat Feature mitbringt, mag zwar auf den ersten Blick teurer sein als eine reine Chatbot Software. Sie hat jedoch den Vorteil, dass du sowohl deinen Chatbot, als auch deine Live Chats über eine einzige Plattform steuern kannst.

Du willst Kund:innen im Live Chat eine richtig gute Customer Experience bieten? Mit unseren Live-Chat-Tipps klappt es.

Solltest du dich alternativ für eine externe Live Chat Software entscheiden, die du dann mit deiner Chatbot-Plattform verbindest, dann zahlst du für diese natürlich auch. Zudem muss deine Chatbot Software in einem solchen Fall mit deiner Live-Chat-Lösung kompatibel sein, also eine passende Integration anbieten. Es kann also unter Umständen Sinn machen, sich nach einem Chatbot-Anbieter umzuschauen, der mehr als nur Chatbots zu bieten hat. 

Apropos Integrationen: Überleg dir, ob du deinen Chatbot außerdem mit einem Terminbuchungs-Tool, einem CRM (z.B. Brevo, Salesforce oder HubSpot) oder deinem Online Shop verbinden willst und stelle dann sicher, dass dies mit der Software deiner Wahl auch möglich ist.

4. Preis

Gerade für kleine und mittlere Unternehmen spielt das Budget oft eine große Rolle. Beim Chatbot-Vergleich gilt es daher, das Preis-Leistungs-Verhältnis der einzelnen Anbieter abzuwägen. Wie viele Funktionen bekommst du für dein Geld? Gibt es eine Einrichtungsgebühr oder vielleicht sogar versteckte Kosten? Achte außerdem auf die Preisgestaltung. Manche Chatbot-Anbieter rechnen nach Anzahl der Chats ab, andere nach Anzahl deiner Kontakte. Auch die User-Zahl, also wie viele Personen in deinem Unternehmen künftig auf deinen Chatbot zugreifen sollen, beeinflusst oftmals, wie viel du am Ende für deine Software zahlen musst.

5. Datenschutz

Wenn du einen Chatbot verwendest, dann erfasst du dabei häufig personenbezogene Daten, zum Beispiel den Standort, den Namen und die E-Mail-Adresse eines Leads. Spätestens hier kommt die DSGVO ins Spiel: Diese musst du beachten, wenn du bzw. dein Chatbot-Anbieter personenbezogene Daten von EU-Bürger:innen verarbeitest. Am besten liest du dir deshalb die Datenschutzvorkehrungen der einzelnen Chatbot-Anbieter durch und entscheidest dann, ob diese deinen Ansprüchen genügen. 

Wenn du Wert auf eine zu 100% DSGVO-konforme Chatbot Software legst, kann es außerdem Sinn machen, einen Anbieter mit Server-Standort innerhalb der EU zu wählen.

Fazit: Darauf solltest du bei der Wahl deiner Chatbot Software achten

Ob du ihn nun im Marketing, im Vertrieb oder in der Kundenbetreuung einsetzt: Ein Chatbot kann dir und deinem Team den Arbeitsalltag ungemein erleichtern. Damit er das erfolgreich tut, solltest du einen Chatbot-Anbieter wählen, der zu deinem Unternehmen passt. Das erreichst du, indem du im Vorfeld deine Ansprüche an Funktionen, Kosten, Datenschutz und Co. definierst. Es kann außerdem Sinn machen, den Chatbot-Anbieter deiner Wahl zunächst ausführlich zu testen

Also, worauf wartest du noch? Erstelle noch heute deinen ersten Chatbot!

Der Newsletter für Marketing Fans
Jetzt anmelden und monatlich die besten Tipps und Tricks für erfolgreiches Online Marketing erhalten.
* Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Bereit, mit Brevo zu wachsen?

Hol dir die Tools, die du brauchst, um deine Kundschaft zu erreichen und dein Unternehmen voranzubringen.

Kostenlose Anmeldung