Oktober 25, 2022

Online-Formulare erstellen: die 5 beliebtesten Tools im Vergleich

Lesezeit ungefähr 16 min
online formulare erstellen

Ob Anmelde-, Kontakt oder Umfrageformular – Online-Formulare sind ein wichtiger Bestandteil deiner Website und gehören in die Toolbox eines jeden Marketing-Profis. 

Formulare klingen im ersten Moment vielleicht nach Beamten-Deutsch und jeder Menge Bürokratie. Aber sie sind vor allem im Online Marketing ein wichtiges Werkzeug, um…

  • Leads zu generieren
  • Kund:innen-Feedback einzuholen
  • mehr über die Entwicklung in der Branche zu erfahren
  • mehr über die Interessen deiner Kontakte zu erfahren
  • Marktforschung zu betreiben
  • die Teilnahme an deinen Veranstaltungen zu managen
  • und vieles mehr. 

Mit einem professionellen Tool lassen sich Formulare ohne Design Skills und Programmierkenntnisse erstellen. Doch welches ist das beste Tool in Sachen Online-Formulare? Der Markt ist groß und macht die Entscheidung nicht gerade leicht. Wufoo, JotForm, Typeform, Google Formulare oder 123FormBuilder – wir vergleichen für dich die 5 beliebtesten Tools zum Online-Formulare erstellen und beleuchten die wichtigsten Vor- und Nachteile. 

Wusstest du, dass du auch mit der Brevo Software wunderschöne und vor allem DSGVO-konforme Formulare erstellen kannst? Mehr dazu später.

Die gute Nachricht bereits vorab: Alle Tools in unserem Vergleich ermöglichen es dir, kostenlos Online-Formulare zu erstellen. Jedoch ist die Bandbreite an Funktionen im kostenlosen Tarif häufig sehr eingeschränkt, weshalb es in höheren kostenpflichtigen Tarifen schnell auch recht teuer werden kann.

Google Forms ist der einzige Anbieter, der komplett kostenlos genutzt werden kann. Jedoch gibt es auch hier den ein oder anderen Nachteil, den du berücksichtigen solltest.

💡 Die Qual der Wahl: Das solltest du bei deiner Auswahl beachten

Das Angebot an Online Form Tools ist unheimlich groß. 

Grundsätzlich gilt: Ein Form Builder, der vielleicht für das eine Unternehmen der beste ist, muss nicht automatisch auch der beste für dich sein. Finde heraus, welches Tool deinen Marketing-Bedürfnissen am besten gerecht wird. 

Diese Punkte solltest du bei der Wahl deines Online Form Designers im Hinterkopf behalten: 

  • Intuitiv bedienbar: Das Online-Formular erstellen sollte schnell und unkompliziert sein. Die meisten Tools haben einen Drag & Drop Editor, mit dem du Elemente ganz einfach nach Baukastenprinzip verschieben kannst, bis du zufrieden bist. Wir empfehlen außerdem einen Form Builder zu wählen, der dir bereits eine große Anzahl an Vorlagen bietet, um noch mehr Zeit zu sparen.

  • Individuell anpassbar: Ob Unternehmensfarben oder Unternehmenslogo – du solltest dein Online-Formular immer an dein Corporate Branding anpassen. Setze auf ein Tool, das dir genügend Spielraum bei der Gestaltung lässt.

  • Flexibel und reich an Funktionen: Wähle einen Formular-Baukasten, der dir größtmögliche Flexibilität gibt, um Formulare verschiedenster Art zu erstellen – ob normaler Fragebogen oder Newsletter-Anmeldeformular. Achte zudem darauf, dass du Zugriff auf alle Funktionen hast, die du benötigst, inklusive hilfreicher integrierter Funktionen von Drittanbietern.

  • DSGVO-konform: Sobald du personenbezogene Daten erhebst oder verarbeitest, führt kein Weg am Datenschutz vorbei. Achte darauf, dass du deine Online-Formulare von Anfang an DSGVO-konform gestaltest. Auf Nummer sicher gehst du mit europäischen Anbietern, die ihre Server-Standorte in der EU haben.
  • Budget: Wie viel Budget kannst und willst du ausgeben? Die meisten Tools zum Online-Formulare erstellen bieten bereits kostenlose Einstiegspakete und gestaffelte Preistarife, je nachdem auf welche erweiterten Funktionen du zugreifen möchtest. Finde das Paket, das am besten zu deinen Bedürfnissen passt.

🤩 Online-Formulare erstellen mit Brevo 

Brevo ist eine All-in-One CRM-Suite, mit der du all deine E-Mail-Kampagnen und Transaktions-E-Mails sowie Live Chat, Social Media Ads und mehr unter einem Dach verwalten kannst. 

Brevo ist also kein reiner Online Form Builder im klassischen Sinne, aber du hast die Möglichkeit, 3 Online-Formulare direkt aus der Software heraus zu erstellen: 

  • DSGVO-konforme Anmeldeformulare
  • Abmeldeformulare 
  • Aktualisierungsformulare für Kundenprofile.

Vor allem das Newsletter-Anmeldeformular ist das A und O im E-Mail Marketing. Denn ohne E-Mail-Adressen kein E-Mail-Versand. Nur mit einem Anmeldeformular kannst du Leads gewinnen und deine Empfängerliste vergrößern. 

Mit diesen 10 Tipps sammelst du im Nullkommanix E-Mail-Adressen.

Lies weiter und erfahre alles über unsere 3 Online-Formulare.

Gut zu wissen: Du kannst mit der Brevo Newsletter Software natürlich auch Kontaktformulare, Umfragen und andere Formulare erstellen – und zwar mit dem passenden Plugin. Bei Brevo steht dir eine große Anzahl an Plugins zur Verfügung (z.B Wufoo, Typeform etc.), die du ganz schnell und einfach mit deinem Brevo-Konto verknüpfen kannst.

DSGVO-konforme Anmeldeformulare 

Wie bereits gesagt: Anmeldeformulare sind das Grundgerüst für dein E-Mail Marketing. Nur mit einem Anmeldeformular kannst du deine Verteilerlisten wachsen lassen, E-Mail-Kampagnen versenden und letztlich Umsätze ankurbeln.

Mit dem Drag & Drop Editor von Brevo erstellst du direkt aus der Software heraus wunderschöne Newsletter-Anmeldeformulare.

Wenn du personenbezogene Daten von EU-Bürger:innen erhebst oder verarbeitest, ganz gleich in welchem Land dein Unternehmen ansässig ist, sollte dein Anmeldeformular vor allem eins sein: DSGVO-konform.

Seit Inkrafttreten der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) im Mai 2018 gilt: Kein Newsletter-Versand ohne ausdrückliche Zustimmung deiner Empfänger:innen. 

Mit Brevo bist du datenschutzrechtlich immer auf der sicheren Seite. Denn wir haben:

  • einen deutschen Server-Standort
  • eine TÜV-Zertifizierung 
  • rechtssichere Verträge zur Auftragsdatenverarbeitung

Ob separate Kontrollkästchen, Double Opt-ins, Impressum oder Abmeldelinks – bei Brevo gestaltest du deinen Newsletter von Anfang an DSGVO-konform. Und das beginnt bereits beim Anmeldeformular.

Füge mit Brevo den Hinweis zur Datenschutzerklärung hinzu und nutze separate Checkboxen, um für jeden Zweck, für den du personenbezogene Nutzerdaten verwendest, eine spezifische Zustimmung des Kontakts einzuholen (Stichwort: Zweckbindung).

Noch mehr Infos zum Thema DSGVO-konforme Newsletter-Anmeldeformulare sowie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du in unserem ausführlichen Artikel.

Platziere dein neues Formular, wo immer du willst! 

Verwende den einbettbaren HTML-Code, um ihn zu deiner Website hinzuzufügen, mit deinen E-Mails und Social-Media-Profilen zu verlinken oder verwende ein Plugin, um ihn als Widget in deinem CMS hinzuzufügen.

Let’s talk money: Die DSGVO-konformen und individuell anpassbaren Newsletter-Anmeldeformulare sind bereits im kostenlosen Paket inbegriffen. Erstelle also dein Anmeldeformular ohne auch nur einen Cent zu bezahlen.

Abmeldeformulare

Wenn du deinen Kontakten die Möglichkeit geben möchtest, sich direkt auf deiner Website von deinem Newsletter abzumelden, dann ist das Abmeldeformular genau das Richtige für dich.

Mit Brevo kannst du im Nullkommanix und direkt in der Software Abmeldeformulare erstellen. Diese bieten deinen Empfänger:innen neben dem normalen Abmeldelink in jeder E-Mail zusätzlich die Option, deinen Newsletter abzubestellen.

In unserem kostenlosen E-Mail-Marketing-Kurs erfährst du, wie du Schritt für Schritt ein Abmeldeformular erstellst und ganz nach deinen Vorstellungen gestaltest.

Profilaktualisierungsformulare

Du kannst auch die Profile von bereits bestehenden Kontakten mithilfe eines Online-Formulars aktualisieren. 

Brevo bietet dir hierfür einen speziellen Formulartyp – das Profilaktualisierungsformular – mit dem du auch nachträglich noch Informationen über deine Abonnent:innenen sammeln kannst, wie zum Beispiel Kontaktdetails oder Präferenzen und Interessen. 

Denn grundsätzlich gilt: Je personalisierter deine Newsletter-Kampagne, desto erfolgreicher deine Performance.

Finde deshalb so früh wie möglich heraus, was deine Kontakte wirklich interessiert. Am einfachsten lässt sich das mit Checkboxen und dem Erstellen mehrerer Listen umsetzen (Stichwort: Segmentierung). 

Was genau du alles abfragen kannst? Lass deine Kontakte zwischen verschiedenen Versandfrequenzen wählen (z.B. wöchentlich, monatlich oder nur während des Sales). Oder frag deine Kund:innen, zu welchen Produkten sie gerne regelmäßig Updates erhalten möchten. 

Profilaktualisierungsformular von Brevo

Gehe hierzu unter „Kontakte“ zum Bereich „Formulare“ und klicke auf die Registerkarte „Profil aktualisieren“. Dort findest du ein einsatzbereites Profilaktualisierungsformular, das du in die Fußzeile deiner Kampagne integrieren kannst. 

Die Vor- und Nachteile von Brevo

Wäge für dich die Vor- und Nachteile ab, die dir Brevo beim Erstellen deiner Online-Formulare bietet.

Die Vorteile von Brevo im Überblick:

  • Fertige Vorlagen für Online-Formulare
  • Leicht bedienbarer Drag & Drop Editor
  • DSGVO-konforme Formulare
  • Kostenfreier Tarif
  • Detaillierte Echtzeit-Reportings
  • Alle durch die Formulare generierten Kontaktdaten werden automatisch in das CRM übernommen
  • Deutscher Support und deutsche Benutzeroberfläche
  • All-in-One: Du verwaltest nicht nur deine Formulare, sondern auch E-Mail-Kampagnen, Automatisierungen und Transaktions-E-Mails auf einer Plattform

Die Nachteile von Brevo im Überblick:

  • Dir steht eine beschränkte Auswahl an Online-Formularen zur Verfügung (Anmeldeformular, Abmeldeformular, Profilaktualisierungsformular). Für weitere Online-Formulare müsstest du ein Plugin (z.B. Wufoo) installieren und dieses mit deinem Brevo-Konto verbinden.

📑 Die Top 5 Online Form Builder im Vergleich

Im Folgenden vergleichen wir für dich die Vor- und Nachteile der 5 besten Tools zum Erstellen von Online-Formularen.

Wufoo

Wufoo stellt dir mit über 400 Vorlagen eine unheimlich große Template-Auswahl zur Verfügung, die du entsprechend deinen Unternehmensfarben oder themenbezogen individuell ganz nach deinen Wünschen anpassen können.

Dank des leicht bedienbaren Drag & Drop Editors geht das Formulare erstellen nicht nur unheimlich schnell und einfach, sondern macht auch noch Spaß.

Wufoo ist einer der ältesten Online Form Builder auf dem Markt und bietet vor allem in Sachen Fragebogen-Funktionen mit die beste Auswahl. Du kannst die Ergebnisse deiner Umfragen detailliert auswerten und die Daten sehr anschaulich in Diagrammen oder anderen Schaubildern visualisieren.

Ein weiteres Plus ist die große Auswahl an Zahlungsmethoden wie Paypal, Authorize.net, Braintree, Freshbooks, Stripe, Square, Chargify, etc. 

Außerdem kannst du Wufoo nahtlos in viele andere Plattformen integrieren (z.B. Brevo, Salesforce, Dropbox, Confluence, Wix, Google Analytics, etc.).

Let’s talk money. Die gute Nachricht ist: Aller Anfang ist… kostenlos. Mit der kostenlosen Version kannst du jedoch nur 5 Formulare mit bis zu 100 monatlichen Einsendungen erstellen. Außerdem kannst du nur 10 Felder in deinem Online-Formular hinzufügen. Erst mit dem kostenpflichtigen Einstiegspaket stehen dir weitere Funktionen zur Verfügung. Die Bezahltarife starten bei 14 US-Dollar monatlich.

Die Vorteile von Wufoo im Überblick:

  • sehr breites Funktionsspektrum
  • Über 400 Formularvorlagen
  • Große Auswahl an Zahlungsmethoden
  • Leicht bedienbarer Drag & Drop Editor
  • Große Auswahl an Integrationen
  • Aussagekräftige Reportings und Analysen
  • Kostenfreier Tarif

Die Nachteile von Wufoo im Überblick:

  • Sehr eingeschränkte Funktionalität im kostenlosen Tarif (z.B. nur 10 mögliche Felder pro Formular)
  • Nur englischsprachiger Support

Gut zu wissen: Du kannst Wufoo wie gesagt ganz einfach mit deinem Brevo-Account verbinden. Für die Verknüpfung der beiden Tools verwenden wir Zapier. Bei der Lösung handelt es sich um einen Connector für Anwendungen und Aktionen. Genauer gesagt wird jeder Kontakt, der neu auf Wufoo hinzugefügt wird, dank des Zapier-Connectors automatisch zu Brevo hinzugefügt.

Erfahre, wie du Schritt für Schritt Wufoo in Brevo integrierst.

JotForm

Hinsichtlich der Preisgestaltung und des Funktionsspektrums sind sich die beiden Online-Formular-Designer JotForm und Wufoo sehr ähnlich. 

Ein Alleinstellungsmerkmal: Mit 10.000 Templates ist JotForm in unserem Vergleich das Tool mit der größten Vorlagenauswahl für Online-Formulare. 

Die Bearbeitung der Formulare ist mit dem intuitiv bedienbaren Drag & Drop Editor kinderleicht, weshalb der Online-Formular-Baukasten auch ideal für Einsteiger:innen geeignet ist. 

Du hast bei JotForm zudem verschiedene Möglichkeiten, dir dein Formular anzeigen zu lassen – ob als Lightbox, iFrame, Pop-up, via E-Mail oder Social Media. Teile deine Online-Formulare über verschiedenste Wege und erreiche so noch mehr Kontakte.

Du kannst mit JotForm auch verschiedene E-Mail Autoresponder einrichten – eine wirklich hilfreiche Automatisierungsfunktion. E-Mail Autoresponder sind E-Mails, die durch vordefinierte Auslöser (z.B. Anmeldung zu einem Newsletter) automatisch versendet werden

Mehr zum Thema Autoresponder erfährst du in unserem ausführlichen Blog-Artikel.

Genau wie WuFoo bietet JotForm eine große Anzahl an Integrationen durch Plugin-ähnliche Anwendungen und Widgets: Brevo, Google Drive, Dropbox und PayPal sind alle vorhanden, plus viele viele mehr.

Let’s talk money: Im kostenlosen Paket kannst du 5 Formulare mit bis zu 100 monatlichen Antworten erstellen. Alles darüber hinaus kostet. Die Bezahltarife starten bei 24 US-Dollar pro Monat.

Die Vorteile von JotForm im Überblick:

  • Einfache Bedienbarkeit dank Drag & Drop Editor
  • Autoresponder Mails
  • Medien-Upload möglich
  • Große Auswahl an Integrationen und Zahlungsmethoden
  • Bis zu 10.000 Vorlagen
  • Kostenfreier Tarif
  • Verschiedene Formular-Anzeigemöglichkeiten

Die Nachteile von JotForm im Überblick:

  • Viele JotForms-Kund:innen empfinden den Support als langsam und zum Teil als wenig hilfreich
  • Sehr eingeschränkte Funktionalität im kostenlosen Tarif 

Typeform

Der Online Form Builder Typeform ist jung und hipp und das spiegelt sich in dem modernen Design der fertigen Formular-Vorlagen wider. 

Das Tool bietet dir viele Personalisierungs- und Individualisierungsmöglichkeiten. Du kannst das Design deiner Formulare sehr spezifisch an dein Branding anpassen und sehr persönlich gestalten. 

Typeform eignet sich insbesondere für Kunden- und Benutzerumfragen

Umfragen werden beispielsweise auf der Basis einer Wenn-Dann-Logik erstellt. Das bedeutet: Die nachfolgenden Fragen basieren immer auf der vorherigen Antwort.

Klingt vielleicht etwas kompliziert, ist es aber nicht. Denn die Erstellung eines Formulars ist durch die Interaktivität und dank des intuitiven Designs ein echtes Kinderspiel. Die Wenn-Dann-Logik eignet sich jedoch vermutlich nicht für jedes Unternehmen. 

Derzeit ist Typeform nicht auf Deutsch verfügbar.

Um Typeform zu nutzen, musst du deinen Account mit deiner E-Mail Marketing Software oder deinem CRM verbinden, denn dies ist nicht im Angebot inbegriffen.

Gut zu wissen: Typeform kannst du genau wie Wufoo ganz einfach und im Nullkommanix mit deinem Brevo-Konto verbinden. Für die Verknüpfung der beiden Tools verwenden wir Zapier. Bei der Lösung handelt es sich um einen Connector für Anwendungen und Aktionen. Genauer gesagt wird jeder Kontakt, der neu auf Typeform hinzugefügt wird, dank des Zapier-Connectors automatisch zu Brevo hinzugefügt.

Erfahre, wie du Schritt für Schritt Typeform in Brevo integrierst.

Let’s talk money: Typeform bietet einen kostenlosen Tarif, in dem du jedoch nur 3 Formulare erstellen und nur 100 Antworten erfassen kannst. Die Bezahltarife mit erweiterten Funktionen starten bei 30 US-Dollar pro Monat.

Die Vorteile von Typeform im Überblick:

  • Hippe und moderne Design-Vorlagen
  • Simple Bedienbarkeit
  • Wenn-Dann-Logik 
  • Kostenloser Tarif
  • Reportings und Analysen

Die Nachteile von Typeform im Überblick:

  • Sehr eingeschränkte Funktionen im kostenlosen Tarif
  • Nur englischsprachiger Support und Benutzeroberfläche

Google Formulare

Google kann vieles. Auch Online-Formulare! 

Google ist ein wahrer Allrounder. Da dürfen Online-Formulare natürlich nicht im Repertoire fehlen. 

Google Forms ist wahrscheinlich die schnellste und einfachste Möglichkeit für dich, Online-Formulare zu erstellen.

Das Beste am Formular-Tool von Google: Es ist komplett kostenlos und bereits im Google Workspace neben anderen Tools wie Docs, Tabellen und Meet integriert. Du kannst somit deine Daten automatisch in eine Google-Tabelle übertragen.

Mit dem kostenlosen Online-Formular-Baukasten kannst du unbegrenzt viele Formulare erstellen. Und das geht dank der einfachen Usability kinderleicht. 

Insgesamt stehen dir 17 Vorlagen komplett kostenfrei zur Verfügung. Der Nachteil ist jedoch, dass du deine Formulare bei Google im Vergleich zu den anderen professionellen Online Form Buildern nur sehr begrenzt anpassen kannst. 

Das Tool eignet sich somit eher für das schnelle Erstellen eines simplen Standardformulars (z.B. eine schnelle Marktumfrage).

Die Vorteile von Google Formulare im Überblick:

  • Komplett kostenfreie Nutzung (ohne Einschränkungen)
  • Sehr schnelle und einfache Bedienbarkeit
  • Teil des Google Workspace
  • Google Sheets-Integration

Die Nachteile von Google Formulare im Überblick:

  • Wenig Anpassungsmöglichkeiten (eher für schnelle Standardumfragen geeignet)
  • Beschränkte Auswahl an Vorlagen (17 Stück)
  • Eingeschränktes Funktionsspektrum

123FormBuilder

123FormBuilder ist ebenfalls ein beliebtes Tool zum Erstellen von Online-Formularen, das vor allem in Sachen Bedienbarkeit und Kunden-Support punktet.

Der Support hilft bei Problemen im Nullkommanix via Live Chat weiter, was gut zu wissen ist, wenn doch einmal Fragen beim Erstellen der Formulare aufkommen.

Jedoch ist die Einrichtung denkbar simpel. Denn die übersichtliche Benutzer:innenoberfläche macht die Software sehr anwenderfreundlich. 

Es gibt eine Vielzahl an vordefinierter Themen, die du nutzen und anpassen kannst, oder du programmierst in CSS einfach selbst ein Formular. Du kannst dich zudem in Sachen Personalisierung ordentlich austoben.

Praktisch ist außerdem, dass du 123FormBuilder ebenfalls auf allen großen Plattformen wie Brevo, WordPress und Shopify integrieren kannst. 

Let’s talk money: Wie bei den anderen professionellen Online-Formular-Baukästen kannst du auch bei 123FormBuilder kostenlos starten. Jedoch ist das Funktionsspektrum im kostenlosen Tarif sehr stark eingeschränkt (z.B. nur 3 Formulare möglich). Die Bezahltarife beginnen bei 19,99 US-Dollar pro Monat. 

Die Vorteile von 123FormBuilder im Überblick:

  • Übersichtliche und anwenderfreundliche Software
  • Hilfreicher und schneller Kunden-Support via Live Chat
  • Autoresponder-Funktion in höheren kostenpflichtigen Tarifen
  • Kostenloser Tarif
  • Viele Möglichkeiten zur Personalisierung
  • Über 80 Integrationen

Die Nachteile von 123FormBuilder im Überblick:

  • Bezahlung nur in US-Dollar
  • Sehr eingeschränkte Funktionen im kostenlosen Tarif

💪 Alles ist möglich

Egal zu wo und zu welchem Zweck du Formulare erstellen möchtest, mit einem professionellen Tool geht das dank eines intuitiv bedienbaren Drag & Drop Editor und vorgefertigter Vorlagen kinderleicht. Und du sparst obendrein auch noch jede Menge Zeit.

Die meisten Formular-Baukästen bieten alle notwendigen Funktionen, um einfache Online-Formulare zu erstellen. In höheren kostenpflichtigen Tarifen findest du zudem noch umfassendere Personalisierungsmöglichkeiten und noch bessere Datenanalysefunktionen.

Letztlich solltest du das Tool wählen, das für dich in Hinblick auf den Einsatzzweck und entsprechend deiner Anforderungen am besten passt.

Wir hoffen, du hast unter den Top 5 Formular-Designern einen gefunden, der deinen Marketing-Bedürfnissen am ehesten entspricht.

Falls du eine ganzheitliche All-in-One Marketing-Strategie verfolgst, lohnt es sich, ein kostenloses Konto bei Brevo zu erstellen. Hier kannst du neben den 3 wichtigsten Online-Formularen auch alle E-Mail-Aktivitäten sowie Transaktionen, Automatisierungen, Facebook-Anzeigen, SMS Marketing und vieles mehr unter einem Dach verwalten.

Der Newsletter für Marketing Fans
Jetzt anmelden und monatlich die besten Tipps und Tricks für erfolgreiches E-Mail Marketing erhalten.
* Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Bereit, mit Brevo zu wachsen?

Hol dir die Tools, die du brauchst, um deine Kundschaft zu erreichen und dein Unternehmen voranzubringen.

Kostenlose Anmeldung