Juni 22, 2023

Newsletter abbestellen: So funktioniert die Abmeldung von Werbe-Mails

Lesezeit ungefähr 6 min
newsletter abbestellen

Gute Newsletter bieten Empfänger:innen immer einen Mehrwert. Das können zum Beispiel exklusive Rabatte oder interessante Neuigkeiten rund um ein Unternehmen sein. Wenn dieser Mehrwert ausbleibt und Marketing E-Mails nur noch nerven, lautet die logische Schlussfolgerung: Newsletter abbestellen

Doch wie kann man Newsletter eigentlich abbestellen? In diesem Beitrag verraten wir, wie die Newsletter-Abmeldung funktioniert, wie die Rechtslage dazu aussieht und was du tun kannst, wenn das Abbestellen eines Newsletters einmal nicht klappt.

Wie kann man Newsletter abbestellen?

Du hast dich für einen Newsletter angemeldet, möchtest diesen nun aber nicht mehr erhalten? Kein Problem! Denn die aktuelle Rechtslage ist eindeutig: Unternehmen dürfen laut Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ausschließlich Marketing E-Mails an Kund:innen senden, wenn diese dem Empfang ausdrücklich zugestimmt haben – zum Beispiel in einem DSGVO-konformen Anmeldeformular. Ebenso muss die Newsletter-Abmeldung jederzeit und genauso einfach möglich sein wie das Newsletter-Abonnieren, das heißt ohne, dass sich Empfänger:innen mit dem Kundenservice auseinandersetzen oder sich irgendwo einloggen müssen.

Die einfachste Art und Weise, die Newsletter-Abmeldung DSGVO-konform zu gestalten, ist der Einbau eines Abmeldelinks. So bestellst du Newsletter per Abmelde-Link ab:

  1. Öffne den Newsletter, den du abbestellen möchtest.
  2. Scrolle bis ans Ende der Mail und klicke auf den Abmeldelink. Dieser ist meist im E-Mail Footer eingebettet und enthält oft Formulierungen wie: „Du möchtest keine Post mehr von uns erhalten? Klicke hier, um dich von unserem Newsletter abzumelden” oder einfach das Wort „Unsubscribe”.
  3. Du wirst nun zu einer Abmeldeseite weitergeleitet. Gegebenenfalls wirst du hier gebeten, nochmals deine E-Mail-Adresse einzugeben und auf freiwilliger Basis Feedback zum Newsletter zu geben.

Was tun, wenn das Abbestellen von Newslettern nicht geht?

So weit, so gut. Theoretisch dürfte es also kein Problem sein, sich ganz einfach von unerwünschten Newslettern abzumelden. Praktisch gibt es leider wie überall Ausnahmen. Es kann durchaus vorkommen, dass Unternehmen keinen Link zum Abbestellen von Newsletter in ihre Mailings integrieren. Wir zeigen dir, wie du in einem solchen Fall vorgehen kannst.

Kontaktiere den Versender

Wenn du dich nicht selbstständig von einem Newsletter-Abonnement abmelden kannst, solltest du dich zunächst an den Kundenservice des jeweiligen Unternehmens wenden und diesen bitten, dich aus der Mailing-Liste zu streichen. Die Kontaktdaten des Unternehmens kannst du in der Regel dem Newsletter entnehmen, denn dieser muss rechtlich gesehen ein Impressum beinhalten.

Reiche Beschwerde ein

Zeigt das Unternehmen keine Einsicht, kannst du eine Beschwerde bei der Datenschutzaufsichtsbehörde deines Bundeslands einreichen. Eine Liste der zuständigen Behörden findest du hier.

Solltest du Phishing-Nachrichten oder Werbe-Mails erhalten, deren Empfang du nie zugestimmt hast, ist das ein klarer Fall von Spam. Oftmals empfiehlt es sich, diese konsequent als Spam-Mails zu markieren und gar nicht erst zu öffnen. Möchtest du E-Mail-Spam trotzdem melden, kannst du das auf der Seite der Bundesnetzagentur tun.

Du versendest selbst Newsletter? Hier erfährst du, was du tun kannst, damit deine Mailings nicht im Spam-Ordner deiner Abonnent:innen landen.


3 Tools, mit denen du unliebsame Werbe-Mails loswerden kannst

Du hast alles versucht, aber wirst unerwünschte E-Mail-Werbung einfach nicht los? Dann kann ein Tool zur Bereinigung deines E-Mail-Postfachs eine letzte Option sein. Ein solches Tool erkennt Newsletter automatisch und erlaubt es dir, dich mit nur einem Klick von Newslettern abzumelden – selbst, wenn kein Abmeldelink im Mailing zu finden ist. Wir stellen dir 3 der beliebtesten Tools zum Abbestellen von Newslettern vor.

Cleanfox 

Cleanfox ist eine kostenlose Anwendung für Android und iOs, die du mit deinem E-Mail-Programm verbinden kannst. Für jeden Newsletter kannst du einzeln entscheiden, wie du damit vorgehen möchtest – zum Beispiel, ob du alle zukünftigen Mails von diesem Newsletter löschen möchtest oder auch bereits empfangene. Im Statistik-Bereich der App kannst du sehen, wie viele Mails du bereits gelöscht hast und wie viel CO2 dadurch eingespart wurde – denn auch E-Mails, die unnötig in deinem Posteingang liegen, produzieren indirekt Kohlenstoffdioxid.

Leave Me Alone

Ähnliche Funktionen bietet die Anwendung Leave Me Alone. Auch hiermit kannst du mit nur einem Klick E-Mail-Newsletter abbestellen oder pausieren. Außerdem kannst du die App verbleibende Newsletter nach Länge, Themen etc. bündeln lassen. Das Tool lässt sich mit allen herkömmlichen E-Mail Providern verbinden, kostet allerdings Geld.

Clean Email

Ein drittes Tool zum Abbestellen von Newslettern heißt Clean Email. Auch mit diesem funktioniert die Abmeldung ganz unkompliziert mit einem Klick auf den entsprechenden Newsletter. Außerdem kannst du mit der App automatisch bestimmte Nachrichten archivieren und als gelesen markieren. Auch eine tägliche Zusammenfassung aller erhaltenen Newsletter und Werbe-Mails kannst du einrichten.

Wie verhindere ich, dass sich Empfänger:innen von meinem Newsletter abmelden?

Wenn du selbst E-Mail Marketing betreibst und verhindern willst, dass sich Abonnent:innen von deinem Newsletter abmelden, solltest du eines auf keinen Fall tun: Den Abmeldelink weglassen beziehungsweise diesen unauffindbar in deiner Mail verstecken. Denn das ist rechtswidrig und bringt dir keinerlei Vorteile. Empfänger:innen, die deinen Newsletter nicht erhalten wollen, werden diesen schließlich auch dann nicht öffnen, wenn du ihnen deine Mailings aufzwingst.

Mit diesen Tipps und Tricks melden sich deine Empfänger:innen bestimmt nicht so schnell von deinem Newsletter ab.

Gestalte deinen Abmeldeprozess stattdessen transparent und einfach. So stellst du sicher, dass du eine qualitativ hochwertige Mailing-Liste hast, auf der sich nur Kontakte befinden, die auch wirklich an deinen E-Mails interessiert sind. Wenn du möchtest, kannst du in deinen Abmeldeprozess eine kleine Umfrage einbauen, in der du Abonnent:innen fragst, warum sie sich von deinem Newsletter abmelden wollen. Das Beantworten dieser Frage sollte aber unbedingt freiwillig sein. Das Feedback kann dir dabei helfen, deinen Newsletter so zu optimieren, dass in Zukunft weniger Empfänger:innen deine Mailings abbestellen.

Tipp: Biete deinen Kontakten neben der Option zum Abbestellen von Newslettern auch eine Möglichkeit an, Änderungen rund um den Newsletter-Versand vorzunehmen. Zum Beispiel könntest du fragen, ob sich die Interessen eines Kontaktes geändert haben – vielleicht hast du ja einen Newsletter im Angebot, der besser dazu passt. Auch die Option, die Versandhäufigkeit deines Newsletters persönlich anzupassen, kann Abonnent:innen dazu bewegen, sich das mit der Newsletter-Abmeldung noch einmal zu überlegen.

Fazit: Das Abbestellen von Newslettern darf nicht kompliziert sein 

Sich von einem Newsletter abzumelden, ist in den meisten Fällen ganz einfach per Klick auf einen Abmeldelink in der E-Mail möglich. Fehlt dieser Link, solltest du direkt mit dem Unternehmen Kontakt aufnehmen und dich in letzter Instanz an deine Verbraucherschutzzentrale wenden. Auch ein Tool, das automatisch Werbe-Mails für dich abbestellt, kann unter Umständen Sinn machen.

Und wenn du selbst Newsletter verschickst: Werde nicht selbst zum Spammer! Mache es deinen Empfänger:innen so einfach wie möglich, sich von deiner Mailing-Liste abzumelden, und verschicke stets interessante Inhalte. Das ist schließlich der beste Weg, Abonnent:innen zu halten.

Apropos interessante Inhalte: In diesen Blog-Artikeln findest du Tipps und Tricks, die dir beim Erstellen ansprechender Newsletter helfen.

Der Newsletter für Marketing Fans
Jetzt anmelden und monatlich die besten Tipps und Tricks für erfolgreiches E-Mail Marketing erhalten.
* Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Bereit, mit Brevo zu wachsen?

Hol dir die Tools, die du brauchst, um deine Kundschaft zu erreichen und dein Unternehmen voranzubringen.

Kostenlose Anmeldung