Februar 29, 2024

Isabelle Guis, Brevo CMO: Die Rolle von KI im Marketing

Reading time about 4 min
die rolle von KI im marketing

Das Thema KI ist derzeit in aller Munde. Generative KI bietet Unternehmen nie dagewesene Möglichkeiten, effektive Kampagnen zu erstellen und einen höheren Return on Investment zu erzielen. Dementsprechend nimmt auch die Nutzung von KI rapide zu.

Im Jahr 2019 meldete die American Marketing Association einen Anstieg von 27% bei der Nutzung von KI, verglichen mit 18 Monaten zuvor. Und im Jahr 2023 nutzten bereits 100 Millionen Menschen ChatGPT – gerade einmal zwei Monate nach dessen Launch.

Diese Zahlen zeigen, dass Unternehmen Künstliche Intelligenz bereits eifrig nutzen. Die Frage ist: Wie können auch Marketing Teams von der KI profitieren, während sie sich stetig weiterentwickelt?

In diesem Artikel stellen wir dir einige Anwendungsbeispiele und Best Practices aus dem Bereich der KI vor und geben dir einen Vorgeschmack auf unser Webinar „Marketing revolutionieren – die Macht der KI nutzen“.

Welche Vorteile hat KI für das Marketing?

Maschinelles Lernen ist für Unternehmen nichts völlig Neues. Aber neue Einsatzmöglichkeiten, kombiniert mit traditionellen Marketing-Methoden, ermöglichen es Marketern nun, einen vollständigen und detaillierten Überblick über die gesamte Customer Journey zu erhalten.

Zielgruppen präzise segmentieren

KI kann große Datenmengen aus verschiedenen Quellen verarbeiten und analysieren. Das Ergebnis sind präzise Kundenprofile und hochspezifische Mikrosegmente. Dadurch können Marketer ihre Zielgruppen mit ihren Kampagnen noch effektiver ansprechen.

Ein Problem gibt es jedoch: Kaum ein Unternehmen verfügt über ein Heer an Marketern, die Inhalte für jedes einzelne Segment und Profil erstellen können. Genau hier kommt die generative KI ins Spiel, die in letzter Zeit einen regelrechten Hype ausgelöst hat. 

Hyper-personalisierte Inhalte erstellen

KI bietet dir nicht nur tiefe Einblicke in deine Kontakte, sondern sie kann auch Inhalte erstellen und diese optimieren. Sie erkennt Muster in den Interessen und Verhaltensweisen eines Kontakts und kann Inhalte an dessen Vorlieben anpassen. 

Beispiel gefällig? Amazon verfolgt die Einkäufe seiner Kund:innen und gibt ihnen beim nächsten Besuch personalisierte Produktempfehlungen. Diese Empfehlungen werden auch anderen Kund:innen desselben Segments angezeigt. So funktioniert die Rubrik „Andere, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch…“. 

Eine Studie von The Relevancy Group und Return Path zeigt, dass diese Art von hyper-personalisierten Kampagnen den monatlichen Umsatz eines Unternehmens um bis zu 41% steigern kann. Dieses Ergebnis deckt sich auch mit dem McKinsey & Company’s Next in Personalization 2021 Report, in dem festgestellt wurde, dass sich 71% der Menschen eine individuellere Kommunikation wünschen. 

Der Brevo KI-Assistent hilft Nutzer:innen dabei, diesen Anforderungen gerecht zu werden und personalisierte Erfahrungen zu liefern. Unter Verwendung von Kontaktdaten und bewährten Verkaufstaktiken verfasst der Brevo-Assistent E-Mail-Betreffzeilen, die deinen Empfänger:innen direkt ins Auge stoßen.

black friday ki-generierte Betreffzeilen
Betreffzeilen generieren mit dem Brevo KI-Assistenten

Die Customer Journey optimieren

Eine der größten Herausforderungen für Marketer ist es, die Customer Journeys ihrer Leads und Kund:innen zu verstehen. Denn die Journeys unterscheiden sich teils stark voneinander. Manche Leads sollten zunächst mit einem Mitarbeitenden aus dem Vertrieb sprechen, während andere zuerst eine Rezension lesen oder einem Link in den sozialen Medien folgen sollten. 

Auch hier kommt KI zum Einsatz. Durch die Erkennung von Mustern im Kundenverhalten kann die KI vorhersagen, welche Nachricht ein Kontakt auf welchem Kanal und zu welchem Zeitpunkt erhalten sollte. Genau das ist die Stärke der KI-Analyse. 

Brevo ist ein gutes Beispiel dafür. Wenn ein Kontakt eine E-Mail öffnet, registriert Brevo das und kann darauf basierend den optimalen Versandzeitpunkt für jeden einzelnen Kontakt ermitteln. Brevo erkennt also individuelle Verhaltensmuster. Das bedeutet, dass Marketer nicht stundenlang nach Daten suchen oder nach der besten Tageszeit für den Versand einer E-Mail recherchieren müssen – das erledigt Brevo für sie.

Versandzeitoptimierung mit Brevo
Versandzeitoptimierung mit Brevo

Wie du mit KI erfolgreich wachsen kannst

Sei strategisch

Je weiter sich KI-Lösungen entwickeln, desto teurer werden sie. Daten, Speicherung, Prompts – für all das wirst du künftig bezahlen müssen. Wie du es trotzdem schaffst, deine Kosten gering zu halten? Viele Unternehmen nutzen KI aktuell für alles Mögliche. Besser ist es jedoch, deine Anwendungsfälle im Vorfeld genau zu definieren. Dadurch kannst du bares Geld sparen und nachhaltig wachsen. 

Welche Daten sind für dein Unternehmen von Bedeutung und welche tragen zur Steigerung des ROI bei? Die Antwort auf diese Fragen bestimmt, ob du KI-Lösungen und Plugins von der Stange verwenden solltest oder ob es mehr Sinn macht, deine eigene Lösung zu entwickeln.

Fördere die Akzeptanz von KI

Da die Einsatzmöglichkeiten von KI immer weiter zunehmen, sind KI-kompetente Teams unerlässlich. Ermutige dein Team also, neue KI-Tools auszuprobieren. Je technisch versierter dein Team ist, desto strategischer wird es später mit KI umgehen können. 

Und je früher sich deine Teams mit KI vertraut machen, desto einfacher wird es für dein Unternehmen sein, zu wachsen. 

Zögere deinen Einstieg in die Welt der KI nicht hinaus. Schließlich willst du nicht deine ersten Schritte wagen, wenn alle anderen schon viel weiter sind.

– Isabelle Guis, Global CMO & CEO Nordamerika bei Brevo

Ready to grow with Brevo?

Get the tools you need to reach your customers and grow your business.

Sign up free